Rezept Apfel Nuss Muffins mit Emmermehl und Zimt von teigliebe

Teils mit deinen Freunden:

Oder kopiere den Link

Zutaten

Für den Muffin-Teig:
125 g Butter
125 g Zucker
2 Eier
1 Prise Salz
150 g Emmermehl (ersatzweise Weizen- oder Dinkelmehl)
50 g Gemahlene Mandeln, blanchiert
30 g Gemahlene Haselnüsse
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
100 ml Milch
Für Obendrauf:
1-2 Äpfel
etwas Zimt
50 g Mandelblättchen

Apfel Nuss Muffins mit Emmer und Zimt

Mein Lieblingsrezept für den Herbst mit Videoanleitung

  • Einfach

Herbstliche Muffins – Apfel Nuss Muffins

Draußen wird es langsam immer dunkler, kälter und die Bäume färben sich wundervoll bunt. Der Herbst ist da. Jetzt muss nur noch das passende Rezept für das herbstliche Wetter her und schon kann der Herbst auch gerne bleiben. Aus diesem Grund habe ich ein leckeres Rezept für herbstlich feine Muffins entwickelt und dazu auch noch einen Film gedreht.

Rezept Apfel Nuss Muffins mit Emmermehl und Zimt von teigliebe

Emmermehl und Mandeln

Kennt ihr Emmer? Ich bin schon lange ein großer Fan von Emmermehl. Vor einiger Zeit habe ich damit zum Beispiel schon Pancakes gebacken, die ihr hier findet:KLICK Emmer-Pancakes. Emmer ist die Urform des Weizens und wurde übrigens in der Steinzeit in Form von Brei als Hauptnahrungsmittel gegessen. Es ist vielseitig einsetzbar und verleiht eurem Gebackenem, ob Kuchen, Pancakes, Muffins oder Brot ein besonderen kräftig leckeren Geschmack. Dazu noch Zimt und leckere Äpfel – einfach super! Ich finde auch, dass es perfekt mit Nüssen harmoniert und deshalb liebe ich diese Muffins auch so sehr. Emmer hat auch einen hohen Anteil an Eiweiß und Mineralstoffen. Mein Muffinrezept könnt ihr natürlich aber nach Lust und Laune auch mit Weizen- oder Dinkelmehl zubereiten, wenn ihr den Geschmack nicht so gerne mögt oder keines zuhause habt.

Rezept Apfel Nuss Muffins mit Emmermehl und Zimt von teigliebe

Neuigkeiten: Mehr Videos für euch

Vor einiger Zeit habe ich euch ja schon erzählt, dass wir euch gerne mehr Videos zusätzlich zu den Fotos und Blogposts zeigen möchten und jetzt ist es endlich soweit! Passend zur Herbstzeit gibt es ein Video für diese köstlichen Muffins. Vielleicht habt ihr es auf Instagram auch schon mitbekommen, dass wir in letzter Zeit öfter mal am Filmen waren. Jetzt ist das erste Video endlich geschnitten und wir können es euch hier präsentieren. Wir sind auch schon ganz gespannt wie ihr es findet und vorallem, ob die Muffins euren Geschmack treffen.

Rezept Apfel Nuss Muffins mit Emmermehl und Zimt von teigliebe

Muffins – vielseitig und lecker

Muffins sind einfach so schnell gemacht und es gibt so viele tolle Möglichkeiten beim Backen. Auf meinem Blog gibt es bisher auch nur ein Rezept für Muffins, deshalb ist es jetzt höchste Zeit für ein neues Rezept. Vorallem im Herbst kann man sie mit Äpfel und Zimt super verfeinern. Wir machen es uns jetzt mit ein paar Muffins gemütlich und genießen den Herbst.

Rezept Apfel Nuss Muffins mit Emmermehl und Zimt von teigliebe

Was steht bei euch heute Feines auf dem Programm?

Ich freue mich sehr über euer Feedback!

Anna

 

Schritte

1
Erledigt

Für die Muffins zuerst Butter mit Zucker schaumig schlagen.

2
Erledigt

Eier mit einer Prise Salz hinzufügen und verrühren.

3
Erledigt

Mehl, Gemahlene Nüsse, Backpulver und Natron abwechselnd mit der Milch unterrrühren und zu einem Teig verrühren.

4
Erledigt

Backofen vorheizen. Ein bis zwei Äpfel schälen und in dünne Spalten schneiden. Muffinförmchen vorbereiten und in eine Muffinbackform stellen.

5
Erledigt

Den Muffinteig in die Förmchen einfüllen. Zuerst die Apfelspalten, dann die Mandelblättchen und den Zimt darauf verteilen. Im Ofen bei 160 Grad Heißluft 30 Minuten backen.

teigliebe

Rezept: Mohn Swirl Kuchen
zurück
Mohn Swirl Kuchen – Schneller & Leckerer Mohngenuss
Rezept Hefe Gugelhupf mit Mandelfüllung von teigliebe
weiter
Hefe Gugelhupf mit feiner Mandelfüllung & warme Mandelmilch

2 Kommentare Kommentar verbergen

Hallo Anna,
ganz tolle Bilder und auch das Rezept klingt super!
Ich habe zwei Anmerkungen zum Video:
1. Ich mag gerne zu Beginn sehen, was du da machst, am besten in Nahaufnahme. Das war mir zu Beginn zu schnell.
2. Auch am Ende gerne nochmal ganz nah, damit man gleich losstürzt und es nachmacht, weil es so köstlich aussieht.
Aber nichtsdestotrotz Hut ab, an Videos habe ich mich noch nicht getraut!

Dein Kommentar...