Synchronbacken: Rohrnudeln mit Zwetschgen

Teils mit deinen Freunden:

Oder kopiere den Link

Zutaten

Vorteig:
125g Mehl
100g Milch
8g frische Hefe
Hauptteig:
250g Mehl
150g Milch
1 glückliches Bio-Ei
3g Salz
40g Zucker
40g Butter
Zum Füllen: (entweder oder)
etwa 150g Marmelade nach Wunsch
oder ca. 7 Zwetschgen
Für 2 kleine oder eine große Form:
90-100g Butter
Außerdem:
etwas Milch
Puderzucker

Synchronbacken: Rohrnudeln mit Zwetschgen

Das beste Rezept, dass es beinahe nicht auf den Blog geschafft hätte…

  • Fortgeschritten

Die besten Rohrnudeln mit Zwetschgen, kreatives Chaos und der Wald!

Heute gibt’s die allerbesten Wuchteln, Buchteln, Nudeln aus dem Rohr bzw. bei mir werden sie ganz einfach Rohrnudeln mit Zwetschgen genannt. Wir – Zorra, Sandra und ein paar weitere liebe Blogger und ich haben endlich wieder zusammen virtuell gebacken. Passend zur Zwetschgenzeit haben wir köstliche so so so so gute Rohrnudeln mit Zwetschgen gebacken! Mit Vorteig, reichlich guter Butter und den besten Zwetschgen vom Baum ist dieses Rezept wirklich nahezu perfekt. Und dann hätte ich fast das Rezept nicht verbloggen können…

Synchronbacken: Rohrnudeln mit Zwetschgen

Die besten Rohrnudeln ohne Fotos?

Ich hab hier auf dem Blog zwar schon ein Rezept für Apfelrohrnudeln und eines für Gefüllte Rohrnudeln, die auch so gut sind, aber man bäckt sie mit einem ganz normalen Hefeteig. Für die hier aber macht ihr einen Vorteig mit viel viel weniger Hefe. Das praktische ist, dass ihr die Rohrnudeln komplett am Vorabend vorbereiten könnt, dann so in den Kühlschrank stellen und am nächsten Morgen einfach in den Ofen schieben müsst und schon habt ihr warme Rorhrnudeln zum Frühstück! Geht fast nicht besser. Das perfekte Rezept wenn Freunde vorbeikommen und ihr einfach schnell was nebenbei backen möchtet. Ich habe den Teig auf zwei Reinen aufgeteilt, weil meine Schwester gern eine warme Rohrnudel zum Frühstück probieren wollte und leider müssen alle die meine Kuchen probieren möchten ja immer ein bisschen länger warten, bis ich das Gebackene fotografiert hab und bei diesen Rohrnudeln wusste ich, dass ich unbedingt wie auch schon bei den Zwetschgentalern die schöne Atmosphäre im Wald zum fotografieren nutzen wollte. Und dann hatte ich ein bisschen Glück!

Synchronbacken: Rohrnudeln mit Zwetschgen

Harmonieren sie nicht wunderschön mit den grünen Waldfarben? Die Rohrnudeln mit Zwetschgen. Und weil ich nicht gerade der organisierteste Mensch bin, meist irgendwo im kreativen Chaos versinke und ihr Glück habt wenn ich meine Rezepte noch finde um sie hier für euch abzutippen, so hab ich natürlich meinen Akku nicht geladen gehabt und dann so schnell wie nur möglich in allerkürzester Zeit die Rohrnudel „irgendwie fotografiert“. Dabei hatte ich so viele Ideen und war ganz „drin“, bis ich dann gemerkt habe, dass der Akku in jedem Moment leer sein würde und ich natürlich keinen zweiten dabei hab und ich jetzt irgendwie damit zufrieden sein muss. Denn ich wollte ja nur schnell ein paar Fotos vom Kuchen machen, klar oder? Nun obwohl ich die Fotos dann auch nicht mehr gesehen hab, sondern die Kamera einfach ausging und ich das Beste hoffte, hatte ich zum Glück trotzdem ein paar schöne Fotos auf der Speicherkarte und kann euch diese und das Rezept jetzt zum Glück hier zeigen! YAY, freu mich jetzt dafür umso mehr über das Überraschungsergebnis.

Synchronbacken: Rohrnudeln mit Zwetschgen

Synchronbacken: Rohrnudeln mit Zwetschgen

Das Rezept für die besten Rohrnudeln

Das köstliche Rezept für die besten Rohrnudeln kommt von mehlstaubundofenduft und die meisten SynchrobäckerInnen haben die Füllung ein bisschen abgewandelt, hab aber leider gar nicht von allen mitbekommen, wie sie das Rezept umgesetzt haben, weil es doch ganz schön viele Teilnehmer auf Instagram waren, deshalb bin ich jetzt ganz gespannt und schau später alle Beiträge in Ruhe durch, ich verlinke sie euch unten auch noch.

Synchronbacken: Rohrnudeln mit Zwetschgen

Synchronbacken: Rohrnudeln mit Zwetschgen

Obwohl ich gedacht hab, dass es das dann war, mit dem Rezept der besten Rohrnudeln ever! Vor allem weil ich bei den Fotos dann schon immer einen hohen Anspruch an mich hab, und am Liebsten noch tausend verschiedene Szenen ausprobiere, sollte das wohl irgendwie trotzdem sein. Also jetzt nach dem ihr wisst welchen Weg das hier hinter sich hat, müsst ihr das Rezept aber wirklich testen, ich liebe es sehr!

Synchronbacken: Rohrnudeln mit Zwetschgen

Eine ganz schöne Woche wünsche ich euch noch!

Anna

 

Hier sind noch die Links zu den anderen Buchtelkreationen, so toll schaut doch mal vorbei!

zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf

Sandra von fromsnuggskitchen

Caroline von Linal’s Backhimmel
Dominik von Salamico
Jenny von Jenny is baking
Britta von Backmaedchen 1967
Simone von deliciousdishesaroundmykitchen
Simone von zimtkringel
Conny von Mein wunderbares Chaos
Tina von Küchenmomente
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
Petra von Herd(s)Kasper
Johanna von Dinkelliebe | Backblog Foodblog Genussblog
Birgit M. von Backen mit Leidenschaft
Susanne von Pearl’s Harbor Kreativblog

Schritte

1
Erledigt

Zuerst am Vorabend alle Vorteigzutaten verrühren und 1 Stunde bei 30°C (im Ofen) anspringen lassen.

2
Erledigt

Dann alle Zutaten bis auf Butter und Zucker in einer Küchenmaschine erst 2 Minuten auf niedrigster Stufe verkneten lassen, dann weiter 5 Minuten auf 2. Stufe zu einem glatten, sich langsam von der Schüssel lösenden Teig kneten. Zucker dazugeben und 2 Minuten weiter kneten, dabei wird der Teig straffer und löst sich fast vollständig vom Boden.

3
Erledigt

Zuletzt die Butter unterkneten bis sie sich ganz verbunden hat. Der Teig ist weich und wenig klebend. Noch 1 Stunde bei 30°C gehen lassen. Wenn ihr eine Zwetschgenfüllung machen mögt, Zwetschgen waschen, entkernen und halbieren.

4
Erledigt

Währenddessen die Butter für die Form in einer großen oder zwei kleinen Reinen (metallische Auflaufform mit Deckel) schmelzen lassen und beiseite stellen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in 10-12 Teile teilen.

5
Erledigt

Auf jedes Teigstück eine halbe Zwetschge oder 1 TL Marmelade geben und dann die Teigränder darüber zusammenschlagen, die Ränder gut festdrücken, dass sich die Kugel gut verschließt und dann die Rohrnudeln in der noch warmen Butter in der Reine wenden und schließlich mit der Nahtseite nach unten in die Form legen.

6
Erledigt

Mit dem Rest des Teiges genauso verfahren. Die Form anschließend über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

7
Erledigt

Am nächsten Tag die Form aus dem Kühlschrank holen, die Rohrnudeln sollten sich an Größe mindestens verdoppelt haben. Den Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Oberfläche der Rohrnudeln mit Milch abstreichen und die Form mit Deckel in den Ofen schieben. Nach 10 Minuten den Deckel abnehmen und die Buchteln 15 -20 Minuten weiter backen, bis sie goldbraun sind. Etwas abkühlen lassen. (ich hatte keinen Deckel, geht genauso ohne)

8
Erledigt

Rohrnudeln mit Puderzucker bestäuben und noch warm genießen.

teigliebe

zurück
Leckere Zwetschgenstreuseltaler im Spätsommerwald
Das beste Tiramisu (wie) in Italien
weiter
Das beste Tiramisu (wie) in Italien

7 Kommentare Kommentar verbergen

Liebe Anna,
deine Buchteln hast du wieder sehr schön in Szene gesetzt. Wenn ich mit meinen zum nächsten Wald gefahren wäre, hätte es die allerdings weder warm noch zum Frühstück gegeben 😉 . Ich hoffe, ihr konntet eure trotz Shooting noch warm genießen.
Liebe Grüße
Tina

Wunderbare Fotos! Und tolle Buchteln! Danke fürs Mitbacken, und hoffentlich hast du beim nächsten Mal weniger Stress beim Fotografieren. 😉

Also, ich weiß ja nicht wie viele Fotos du sonst noch schießt, aber meiner Meinung nach hat der Akku lang genug gehalten, sehen sehr lecker aus!

Also, nicht nur die Buchteln sind eine Wucht. Deine Fotos dazu sind einfach bombastisch – ich bin ganz hin und weg! Großer Respekt!

Herd(s)liche Grüße
Petra

Deine Buchteln sehen so einladend lecker aus, da möchte man sich daneben auf den Waldboden legen und schlemmen. Die Fotos sind natürlich Oberextraklasse! Da möchte ich gar nicht wissen was für Wahnsinnsbilder du noch ausgepackt hättest wenn dein Akku voll geladen gewesen wäre.
Liebe Grüße
Johanna

Dein Kommentar...

Du willst neue Rezepte & Freebies immer zuerst erhalten?

Dann abonniere meinen Newsletter:

teigliebe Newsletter

 

Nach oben↑