Vegane Waffeln mit Cashewmilch & Cashewmus

Teils mit deinen Freunden:

Oder kopiere den Link

Zutaten

Für die Waffeln:
60 g Alsan (oder andere Pflanzenmargarine)
35 g Brauner Zucker
35 g Weißer Zucker
1/2 TL Echte Bourbon-Vanille
Abrieb von 1/2 Bio-Zitrone
250 g Mehl
300 ml Cashewmilch (ersatzweise andere Pflanzenmilch)
60 ml Mineralwasser (Sprudel)
1 EL Apfelessig
1 TL Backpulver
2 EL Sojamehl (mit 4 EL Wasser vermischen)
Für die Cashewmilch:
0,75 l Wasser
150 g Cashewkerne
Eine Prise Salz
Etwas Echte Bourbon-Vanille
Für das Cashewsmus:
150 g Cashewkerne
Eine Prise Salz
Etwas Echte Bourbon-Vanille

Vegane Waffeln mit Cashewmilch & Cashewmus

Wunderbares Waffelwochenende

  • Einfach

Waffeln am Wochenende

Dieses Wochenende war endlich wieder Zeit für ein ausgiebiges Frühstück mit leckeren veganen Waffeln mit hausgemachter Cashewmilch und Cashewmus. Es gibt doch nichts Schöneres. Auf meinem Blog findet ihr bereits ein Rezept für Dinkel-Quark-Waffeln und Schoko Dinkel-Quark Waffeln, doch dieses Mal habe ich mich für eine vegane Variante entschieden.

Vegane Waffeln mit Cashewmilch & Cashewmus

Nussmilch selber machen

Habt ihr schon einmal Nussmilch selbst gemacht? Nein? Dann solltet ihr das unbedingt ändern, denn es ist eine super leckere Alternative zu normaler Milch oder zur Nussmilch aus der Packung. Sie schmeckt viel feiner und ihr könnt sie euch so machen, wie ihr sie gerne haben möchtet. Meine zwei Favoriten sind Mandelmilch, die findet ihr auch schon auf dem Blog:KLICK und Cashewmilch. Die Nussmilch könnt ihr mit einem ganz normalen Mixer schnell zubereiten. Ich erkläre euch in der Beschreibung auch gerne noch einmal wie einfach das funktioniert.

Cashew Waffeln

Die Cashewmilch habe ich dann also als Basis statt normaler Milch für meine Veganen Waffeln verwendet. Die Konsistenz der selbstgemachten „Milch“ ist schon so toll cremig, wodurch die Waffeln auch super werden. Außerdem ist der Geschmack von Cashewmilch auch sehr neutral und daher für viele vegane Rezepte super einsetzbar. Mandelmilch ist da schon etwas eigener im Geschmack, aber auch so lecker.

Essig im Waffelteig?!

Ich habe für den Teig außerdem zwei Esslöffel Sojamehl mit vier Esslöffel Wasser vermischt und verwendet, wodurch sich der Teig schön bindet und als Ei-Ersatz funktioniert. Außerdem habe ich Apfelessig verwendet, da die Säure in Kombination mit Backpulver aufschäumt und dem Teig eine schöne fluffige, lockere Konsistenz verleiht. Den Essig schmeckt man auch keinesfalls raus, da braucht ihr euch keine Sorgen machen.

Vegane Waffeln mit Cashewmilch & Cashewmus

Feines Nussmus

Da ich ja Nussmus absolut und über alles liebe, habe ich zu den Waffeln noch ein Cashewmus gemacht. Dafür braucht ihr einen Food Prozessor oder einen sehr guten Mixer und Cashewnüsse oder andere Nüsse eurer Wahl. Ich gebe immer noch eine Prise Salz und etwas Vanille dazu, dann finde ich es perfekt. Noch jemand der Nussmus so sehr liebt wie ich? Ach ja passt aber auf, wenn man einmal Nussmus probiert hat, will man immer mehr und kann gar nicht mehr aufhören einen Löffel nach dem anderen zu probieren. Hier sind meine Favoriten auch Mandelmus und Cashewmus, eine andere Sorte habe ich aber auch noch gar nicht probiert. Nussmus im Müsli liebe ich auch so sehr! Habt ihr das schon mal gegessen? In Nussmus könnte ich mich wirklich reinlegen ich sag’s euch.

Vegane Waffeln mit Cashewmilch & Cashewmus

Waffelfrühstück

Jetzt aber zurück zu den Waffeln. Waffeln machen mich am Wochenende einfach glücklich. Ich hatte auch mal eine Phase, in der ich mir wirklich immer Samstags Waffeln gemacht habe, also eine kleine Waffelsucht. Das waren damals die Dinkel-Quark-Waffeln von denen ich meine Finger nicht mehr lassen konnte. Ich glaube seit gestern sind es diese Veganen Cashew Waffeln, die ich immer wieder backen muss. Ich hab‘ zum Glück noch welche übrig, die ich jetzt noch essen werde, schmecken bestimmt trotzdem noch super. Wunderbares Waffelwochenende kann ich da nur sagen.

Ihr wollt auch? Dann schnell nachbacken oder am Montag Zutaten für das bevorstehende (Waffel-)Wochenende besorgen!  Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und genießt euer Frühstück!

 

Alles Liebe,

Anna

 

Vegane Waffeln mit Cashewmilch & Cashewmus

Schritte

1
Erledigt

Zuerst die Cashewmilch zubereiten. Das geht auch schon einen Tag vorher, wie ihr mögt. Dafür Wasser mit einer Prise Salz, ein wenig Vanille und einer Packung Cashewkerne im Mixer mindestens 3 Minuten gut mixen, bis die Cashewkerne zerkleinert und eine schöne cremige Masse entstanden ist. Eine Schüssel mit einem Geschirrtuch oder Nussmilchbeutel auslegen und die Masse aus dem Mixer vorsichtig hineingießen. Die Enden des Geschirrtuchs oder Beutels zusammendrücken und fest drehen. Tuch oder Beutel so lange auspressen und drücken, bis keine Flüssigkeit mehr herauskommt. Sie hält sich etwa drei Tage. Ihr könnt mit dem Rest zum Beispiel Müsli essen oder noch etwas Anderes backen.

2
Erledigt

Für das Cashewmus 150 g Cashewkerne auf ein Backblech geben und 10 Minuten im Ofen rösten lassen. Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen. Dann in den Food Prozessor oder sehr guten Mixer geben, Prise Salz und Vanille dazu geben und gut mixen. Immer wieder Pausen machen, damit das Gerät nicht heißläuft und die Masse immer wieder durchrühren, dann weitermixen, bis die Nüsse komplett zerkleinert und ein cremiges Mus entstanden ist.

3
Erledigt

Nun die Veganen Waffeln zubereiten. Dafür Alsan mit Zucker und Vanille cremig rühren. Eine halbe Bio-Zitrone reiben, den Abrieb hinzufügen und weiterrühren. Sojamehl mit 4 EL Wasser vermischen. Apfelessig mit Backpulver vermischen. Mit den restlichen Zutaten zum Waffelteig geben und alles gut verrühren.

4
Erledigt

Den fertigen Teig etwa 15-30 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit Waffeleisen vorheizen. Ich habe vor jeder Waffel ein bisschen Alsan mit dem Pinsel im Waffeleisen oben und unten verteilt und dann eine Waffel nach der anderen ausgebacken.

5
Erledigt

Ich liebe die Waffeln pur, mit Cashewmus oder Obst. Genießt sie!

teigliebe

Schwedischer Mandelkuchen
zurück
Bester Schwedischer Mandelkuchen – Jeannys Lieblingskuchen
Zwetschgenkuchen mit Zimt Streusel
weiter
Zwetschgenkuchen mit Zimt Streusel – Endlich Zwetschgenzeit

Dein Kommentar...