Cremiger Käsekuchen ohne Boden

Yummy!

Cremig fluffiges Käsekuchenglück

Ein Klassiker, der auf jede Kaffeetafel passt ist definitv Käsekuchen. Es gibt so viele Varianten, doch ich habe heute ein Rezept für einen klassischen Käsekuchen für euch. Ohne Boden und extra cremig.

Rezept für cremigen Käsekuchen

Wie mögt ihr den Käsekuchen am Liebsten?

Gar nicht so einfach, sich bei den vielen Möglichkeiten, einen Käsekuchen zuzubereiten, für einen zu entscheiden. Käsekuchen mit einem leckeren Mürbeteig als Boden oder ohne? Mit Rosinen, Ricotta, Mascarpone oder Sahne? Oder seit ihr eher für den amerikanischen Cheesecake zu haben? Diesen bereitet man mit Doppelrahmfrischkäse zu. Wenn ihr auf der Suche nach einem Käsekuchen mit Boden seid, dann kann ich euch dieses Rezept:KLICK sehr empfehlen.

Auch total lecker ist Käsekuchen mit Apfel. Das passende Rezept findet ihr hier:KLICK

Käsekuchen ohne Boden

Möchtet ihr ihn nun gerne ohne Boden backen, empfehle ich das Rezept hier, denn ich garantiere euch, das er super fluffig und cremig wird. Jeder mag ihn anders. Einfach herrlich wieviele Möglichkeiten uns der Käsekuchen doch eigentlich bietet. Ich sollte wirklich mal noch mehr ausprobieren. Bald ist bestimmt ein American Cheescake dran.

Rezept für cremigen Käsekuchen

Ich bin gespannnt, was euer Favorit ist.

Vielleicht habt ihr die Zutaten sogar daheim und macht euch bei diesem grauen Wetter da draußen diesen köstlich fluffigen Käsekuchen Klassiker. Viel Spaß mit meinem Rezept und habt noch einen tollen Sonntag!
Alles Liebe,

Anna

Rezept für cremigen Käsekuchen
Rezept für cremigen Käsekuchen

Rezepte für: Cremiger Käsekuchen ohne Boden

Print Friendly, PDF & Email

Kategorie: Kuchen

Backzeit: 65-70 Minuten (160 Grad Heißluft)

Ergibt: Ø ca. 28 cm

Rezept für cremigen Käsekuchen

5 Eier
700 g Magerquark
200 g Sahne, geschlagen
100 g Saure Sahne
130 g Zucker
etwas Vanille
1 PK Vanillepuddingpulver
35 g Speisestärke
1 Bio-Zitrone (Abrieb + 1 EL Saft)

Puderzucker

  1. Die Zitrone heiß abwaschen, die Schale abreiben und 1 EL Saft auspressen. Die Sahne steif schlagen und auf die Seite stellen.
  2. Die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Magerquark der geschlagenen Sahne, Saurer Sahne, 100 g Zucker, Zitronenschale, 1 EL Zitronensaft, Puddingpulver und Speisestärke verrühren. Die Eiweiße mit dem restlichen Zucker cremig schlagen und vorsichtig unter die Quarkmasse heben.
  3. Ofen auf 160 Grad Heißluft vorheizen. Backform mit Backpapier auslegen und die Käsekuchen Masse hineinfüllen.
  4. Den Käsekuchen etwa 65-70 Minuten im Ofen backen. Nach Ende der Backzeit Ofen ausschalten und noch ein wenig im Ofen stehen lassen. Nach 10 Minuten langsam aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen, danach aus der Form trennen, mit Puderzucker bestäuben und genießen!

Sag’s gerne weiter und teile das Rezept, damit noch
mehr Menschen an leckere Kuchen gelangen…

Diese Rezepte könntest du auch gerne mögen:

Kooperation – Du und ich?