Eismaschinenvergleich
und Vanilleeis mit italienischen Keksen

noms noms noms…

Die perfekte Eismaschine und Vanilleeis mit italienischen Keksen

*Dieser Beitrag enthält Werbung

Bei den Temperaturen, die im Moment herrschen, kommt man um das ein oder andere Eis oder einen kalten Kaffee fast nicht gar nicht herum. Cold Brew Coffee gabs letzte Woche, dieses Wochenende habe ich ein leckeres Eisrezept und möchte euch mehr über meine neue Lieblingseismaschine erzählen und warum sich ein Vergleich lohnt!

Vanilleeis Rezept mit Keksen

Vanilleeis mit Ringo Keksen – Erinnerungen an Italien

Im Sommer kann man von Eis einfach nicht genug bekommen und weil man ja leider nicht immer im wunderschönen Italien sein kann, da wo es mit Abstand das Beste Eis gibt, muss man sich das Eis eben selber machen. Der Vorteil ist, dass man sich nach Lust und Laune die Eissorte zaubern kann, auf die man Lust hat.

Ich fange jetzt erst einmal mit meinem absoluten Lieblingseis an: Cookies Eis oder auch einfach Vanilleeis mit echter Bourbon Vanille und Keksstücken von meinem letzten Italienbesuch,
der eigentlich noch gar nicht so lange zurückliegt, dem Gefühl nach
aber schon. Glücklicherweise habe ich mich aber in einem der leckeren
italienischen Supermärkten mit einer großen Ladung meiner Lieblingskekse
eingedeckt. Wenn ihr keine Kekse aus Italien dahabt, macht das
natürlich nichts, ihr nehmt einfach andere leckere Kekse nach eurem
Geschmack und schon habt auch ihr ein Stück Italien in der Küche, mit
hausgemachten Bourbon Vanilleeis.

Selber Eis herstellen – Mit oder ohne Eismaschine?

Es ist gar nicht so schwer Eis selbst zu machen. Für ein klassisches Vanilleeis braucht ihr nur ein paar Zutaten wie Milch, Sahne, Eier, Zucker und Vanille. Die Grundmasse wird dann im Topf bzw. über einem Wasserbad zubereitet und die Cremigkeit und Kühlung übernimmt im Besten Fall eine Eismaschine, wenn ihr eine habt. Links gibt es wie immer mein genaues Rezept. Mein Rezept habe ich mit einer Eismaschine zubereitet, es müsste aber auch ohne möglich sein, doch bei der Konsistenz könnte es ohne Maschine etwas schwierig werden.

Vanilleeis Rezept mit Keksen

Meine persönliche Erfahrung mit Eismaschinen

Vor ein paar Jahren habe ich eine Eismaschine geschenkt bekommen. Ich
habe mich so sehr gefreut, wie man sich eben freut wenn man zum ersten
Mal eine Eismaschine in der Hand hat…  Als ich sie dann aber
ausprobierte, war ich gar nicht mehr so happy damit. Wollt ihr wissen
wieso?

Der Vergleich – Eismaschine ohne Kompressor und Eismaschine mit Kompressor

Die eher günstigeren Eismaschinen sind fast kaum mit den teureren vergleichbar. Es ist so, dass eine einfache Eismaschine keinen Kompressor, das heißt keine Kühlung eingebaut hat, was den Prozess, meiner Meinung nach, schon um einiges erschwert. Der Behälter muss lange Zeit vorher ins Kühlfach und vorgekühlt werden, dann kommt die Eismasse in den dafür vorgesehenen Behälter und die Maschine rührt das Eis „cremig“. Gut wäre es dann noch, wenn es im Raum schön kalt ist, damit das Eis nicht wieder sofort flüssig wird. Also habe ich dann im Endeffekt im Keller mein Eis hergestellt und es dann sofort eingefroren, weil es nach dem Rühren schon flüssig war. Für mich persönlich schon ziemlich mühselig, da ist es dann doch um einiges einfacher, zur Lieblingseisdiele zu gehen und sich ein paar Kugeln Eis zu gönnen. Von da an hatte ich leider nicht mehr so viel Lust Eis mit dieser Eismaschine selber zu machen und habe es erstmal bleiben lassen mit dem Eis.

Eismaschinen mit Kühlakkus sind zwar oft um einiges günstiger als Eismaschinen mit Kompressor, ich würde aber trotzdem nie wieder zu den günstigen greifen.

Vanilleeis Rezept mit Keksen

Die ideale Eismaschine im mittleren Preisbereich

Heute, ein paar Jahre später, probierte ich es dank eismaschinentest.com auf ein Neues mit der ProfiCook PC-ICM 1091 Eismaschine, mit der man bis zu 1500 ml Eiscremé zubereiten kann.

Diesmal gab es eine Eismaschine mit Kompressor. Das Thema Eis selbst herstellen mit einer Eismaschine habe ich also wieder komplett neu probiert. Und ich muss ehrlich sagen, ich bin begeistert. Besser geht’s fast nicht! Die Maschine ist nicht gerade klein und handlich, wie die alte, überzeugt aber voll mit seiner Leistung. Ich habe das Vanilleeis nach meinem Rezept soweit zubereitet und anschließend in den Behälter gegeben, wieder in die Maschine gestellt und das Eis war in 35 Minuten fertig. Ein paar Minuten vor Ende habe ich noch zerstoßene Kekse in den Behälter getan. Nach Ablauf der Zeit, war das Eis cremig und eisgekühlt, genauso wie ich es mir gewünscht habe.

Ich kann euch eine Eismaschine wie diese nur wärmstens empfehlen, wenn ihr auch noch verzweifelt auf der Suche nach dem richtigen Modell seid, ich bin total glücklich damit und werde noch ganz viel Eis in diesem Sommer zaubern, das ist auf jeden Fall sicher.

Einen genaueren Eismaschinenvergleich und was es noch alles wichtiges zum Thema Eis gibt, findet ihr unter: www.eismaschinentest.com

Was sind eure Erfahrungen mit selbstgemachtem Eis?

 

Alles Liebe,

Anna


*Werbung: Vielen lieben Dank an eismaschinentest.com für die tolle und offene Zusammenarbeit. Es macht mir großen Spaß mit Euch zu kooperieren. Ich liebe meine Eismaschine und sie wird mit Sicherheit den ganzen Sommer im Dauerbetrieb sein!

Vanilleeis Rezept mit Keksen
Vanilleeis Rezept mit Keksen

Rezept für: Vanilleeis mit Keksen

Print Friendly, PDF & Email

Kategorie: Eis, Dessert

Backzeit: –

Backform: Ø 1 Ladung Eis

Rezept für Erdbeerroulade

250 ml Milch
250 ml Sahne
100 g Zucker
Prise Salz
1 Vanilleschote (Mark+Schote)
3 Eigelbe
1 Packung Lieblingskekse (z.B. Ringo Kekse)

  1. Sahne und Milch mit der Hälfte des Zuckers, dem Mark einer Vanilleschote und der Vanilleschote in einem Topf unter ständigem Rühren langsam erwärmen. Anschließend Vanilleschote wieder aus dem Topf nehmen.
  2. Über einem Wasserbad die Eigelbe mit dem restlichen Zucker mit einem Schneebesen glatt rühren und dabei vorsichtig erhitzen.
  3. Sahne-Milch Mischung etwas abkühlen lassen und anschließend langsam, nach und nach unter die Eigelb-Masse rühren. Vorsicht, die Masse sollte höchstens auf 80 Grad erhitzt werden, sonst gerinnt das Ei. Dieser Vorgang nennt sich dann auch zur Rose abkochen. Löffel in die Masse tauchen und anschließend darauf pusten, wenn sich eine Art Rose bzw. Wellen auf dem Löffel bilden, hat die Masse die perfekte Konsistenz!
  4. Masse vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen, bevor sie in der Eismaschine weiterverarbeitet wird. Dann in die Maschine geben und je nach Anleitung etwa 30-35 Minuten rühren und kühlen lassen.

Sag’s gerne weiter und teile das Rezept, damit noch
mehr Menschen an leckere Kuchen gelangen…

Diese Rezepte könntest du auch gerne mögen:

Kooperation – Du und ich?