• Home
  • Feste
  • Weihnachtliche Kindheitserinnerung: Vegane Hefemänner
Rezept für vegane Hefemänner - Weihnachtliche Kindheitserinnerung

Teils mit deinen Freunden:

Oder kopiere den Link

Zutaten

Für den Hefeteig:
70 g Pflanzliche Margarine
500 g Mehl
80 g Zucker
240 ml Selbstgemachte Cashewmilch oder andere Pflanzenmilch
1 PK Frische Hefe
1 Prise Salz
Ein bisschen Echte Vanille
Abrieb von 1/2 Bio-Zitrone
Außerdem:
Rosinen oder Mandeln zum Verzieren
Für das Blech:
Flüssige Pflanzenmargarine

Weihnachtliche Kindheitserinnerung: Vegane Hefemänner

  • Fortgeschritten

Gibt es dieses Jahr wieder Hefemänner, Omi? Nicht jedes Jahr hat Omi es geschafft für meine vier Schwestern und mich Hefemänner oder auch Stutenkerle / Weckmänner zu backen, doch wenn sie es irgendwie geschafft hat, waren wir alle überglücklich. Über einen Hefemann zu Weihnachten, oh ja so ist es. Für viele vielleicht nicht ganz verständlich aber für uns das Allergrößte! Happy ersten Advent!

Weihnachtliche KIndheitserinnerung: Hefemänner

Weihnachtliche Kindheitserinnerungen – 10 Blogger & 10 Erinnerungen.

Traditionell bäckt man Hefemänner zu Sankt Martin, weshalb viele von euch jetzt wahrscheinlich auch etwas verwundert sind, wieso euch jetzt hier ein Rezept für Weckmänner präsentiere, aber jeder hat wohl seine eigenen wertvollen Familientraditionen und damit möchte ich nun auch schon zum Anlass des heutigen Blogposts kommen. Heute dreht sich alles um Weihnachtliche Kindheitserinnerungen – 10 Blogger & 10 Erinnerungen. Was für eine wundervolle Idee von isarkitchen und Steffy von stephanienatalie.blog uns gegenseitig von unseren weihnachtlichen Erinnerungen zu erzählen und dabei auch noch Rezepte auszutauschen. Ich freu mich auf jeden Fall sehr mit dabei zu sein!

Weihnachtliche Kindheitserinnerung

Dieser eine Moment – bei uns sind es die  Hefemänner

Hat nicht jeder seinen ganz besonderen Moment in der Kindheit, an den er sich so gerne zurückerinnert? Bestimmt habt auch ihr ein paar wunderbare weihnachtliche Kindheitserinnerungen? Ich bin total neugierig und gespannt auf eure Geschichten und vorallem aber auch auf die, der anderen 9 Blogger. Um unsere weihnachtlichen Kindheitserinnerungen zu teilen, solltet ihr unbedingt noch bei den anderen Mädels vorbeischauen, denn sie haben auch köstliche Familienrezepte, die sie heute mit uns teilen. Von herzhaftem Schweinsbraten, über weihnachtlichem Likör bis hin zu klassischen Vanillekipferln ist heute alles mit dabei. Denn jeder hat seine ganz besondere eigene Erinnerung. Christina Duvinage – Forellenmousse, Toertchenmadeinberlin – Vanillekipferl, Sweetsandlifestyle – Christstollen, Happykitchenstories – Bratapfel mit Vanillecreme, Zuckerstückchen – Winterzauber Likör, candbwithandrea – Spitzbuben mit selbstgemachtem Glühweingelee, Fabelhafte Desserts – Honigkuchen, isarkitchen – Schweinsbraten mit zweierlei Knödel, Stephanie Nathalie – Spagetti Bolognese

Weihnachtliche KIndheitserinnerung: HefemännerEtwas ganz Besonderes

Mit Omas Hefemännern verbinden wir Schwestern einfach etwas ganz Besonderes. Oma hat sich immer sehr viel Mühe gemacht und stand stundenlang in der Küche, damit auch jeder seinen eigenen großen(!) Hefemann mit oder auch ohne Rosinen zu Weihnachten in den Händen halten durfte. Da ich Rosinen nicht so gerne mag, hab ich sie dieses mal einfach mit ein paar leckeren Mandeln gebacken.

Weihnachtliche KIndheitserinnerung: Hefemänner

Lasst uns vegane Hefemänner backen

Da Omi es nun heute nicht mehr schafft für uns zu backen und wir aber Traditionen wie diese nicht aufegeben möchten müssen wir jetzt eben selbst ran. Omas Geheimrezept dürfen wir hier leider nicht ganz verraten, dafür habe ich aber ein abgewandeltes Rezept für vegane Hefemänner für euch. Weil es für uns auch gerne öfter vegan sein darf und ich auch noch ein köstlichstes Rezept entwickelt habe, erzähle ich euch heute dieses hier. Ich denke ihr könnt euch vorstellen, wie wohlbehütet das Originalezept sein muss, wenn die liebste Omi uns damit ein riesen Lächeln ins Gesicht zaubern konnte. Waren die Hefemänner dann da, wurde untereinander aber nicht geteilt, denn jeder hatte ja seinen eigenen Weckmann bekommen, da war man dann schon selbst Schuld, wenn man ihn schneller alle anderen sofort an einem Tag aufessen musste. Die Sparsamen unter uns haben ihn sich nämlich auf die Weihnachtsfeiertage perfekt aufgeteilt. Als ob es da nicht schon genug zu Essen gegeben hätte, ich weiß. Aber Weihnachten und Hefemannzeit ist nur einmal im Jahr.

Weihnachtliche KIndheitserinnerung: HefemännerVorweihnachten mit teigliebe

Dieses Jahr hat es die Vorweihnachtszeit auf dem Blog ganz schön in sich. Gestern hat bei mir nämlich bereits der #teigliebeadvent begonnen, wo ihr den ganzen Advent über tolle Preise gewinnen könnt. Mehr dazu findet ihr hier. Und heute darf ich Teil der spannenden Blogparade sein. Einfach herrlich, der Start in den Advent. Die nächsten Wochenenden dürft ihr auch auf keinen Fall verpassen!

Habt noch einen schönen ersten Advent!

Alles Liebe

Anna

Schritte

1
Erledigt

Bevor ihr mit dem Backen anfangt, bastelt euch am besten eine Vorlage aus Papier oder Backpapier, wie euer Hefemann in etwa später aussehen soll. Die einen wollen ihn dick und klein, die anderen vielleicht groß und dünn... Dann könnt ihr gleich loslegen, wenn der Teig dann fertig ist. Mein Tipp: Die kleinen dicken sind viieeel saftiger als die dünnen. :)

2
Erledigt

Zuerst die Pflanzenmilch lauwarm erhitzen und nicht zum Kochen bringen! Nun das Mehl in eine große Schüssel geben, Mulde formen und die lauwarme Pflanzenmilch mit einem Esslöffel von 80 g Zucker in die Mulde gießen, die Hefe zerbröckeln und mit einem Löffel etwas umrühren. Ein wenig vom Mehl darauf verteilen und abgedeckt mit einem Geschirrtuch 10-15 Minuten gehen lassen.

3
Erledigt

Die restlichen Zutaten zum Teig geben und zu einem glatten Teig verkneten. Mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort weitere 45 Minuten gehen lassen. ( je nachdem auch etwas kürzer oder länger, der Teig sollte sich in etwa verdoppeln)

4
Erledigt

Ofen auf 160 Grad Heißluft vorheizen.
Mehl auf der Arbeitsfläche verteilen und den Teig einige Zentimeter dick (dann werden sie später safitger) ausrollen und die Vorlage auflegen. Vorsichtig mit einem Messer um die Vorlage herum schneiden und Hefemann formen.

5
Erledigt

Backblech mit Backpapier auslegen und mit etwas Pflanzenmargarine bestreichen. Die Hefemännlein vorsichtig darauf legen und nach Belieben verzieren. Nochmal 10 Minuten gehen lassen.

6
Erledigt

Anschließend im Ofen ca 15-18 Minuten lang backen.

teigliebe

Rezept Veganer Apfel Nuss Kuchen
zurück
Veganer Apfel Nuss Kuchen & Verlosung – Die erste Adventsüberraschung
Rezept für Nusskuchen Bites - Ein Herz für Klassiker
weiter
Nusskuchen Bites – Ein Herz für Klassiker und Adventsverlosung

1 Kommentar Kommentar verbergen

Deine Hefemänner sehen toll aus! Ich wollte die nächsten Tage auch noch welche mit meiner Tochter backen mal schauen ob wir die auch so schön hinbekommen. 😉 Liebe Grüße Nina

Dein Kommentar...