Cold Brew Coffee – Kalter Genuss

Teils mit deinen Freunden:

Oder kopiere den Link

Zutaten

180 g Kaffeebohnen, grob gehackt
1 EL Kakaopulver
1 Liter Wasser
Außerdem:
Milch, nach Belieben
Eiswürfel, nach Belieben
Wasser, nach Belieben
Leinentuch
Frischhaltefolie

Cold Brew Coffee zum Frühstück!

Buchrezension Frühstück!

  • Einfach

Cold Brew Coffee und mein neues Lieblingsbuch

Frühstück – die schönste Zeit des Tages einfach mal mit einem Cold Brew Chocolate Coffee beginnen. Hört sich angesichts der aktuell heißen Temperaturen doch nach einer ziemlich guten Idee an oder? Wer mich von kalt gebrühtem Kaffee überzeugt hat?

Cold Brew Coffee – Kalter Genuss

Frühstück ist fertig!

Cold Brew Coffee zum Frühstück – wieso eigentlich nicht? Endlich ist es da, Frühstück! – Tina Bumanns erstes Buch. Als ich hörte, dass es ein Buch von tinastausenschoen zum Thema Frühstück geben würde, habe ich mich so gefreut, das glaubt ihr gar nicht. Sie ist für mich eine der größten Vorbilder in der Foodfotografie. Ich liebe all ihre Fotos und war deshalb umso mehr gespannt, was sie zum Thema Frühstück alles so zaubern würde. Vielen Anderen, die ihre Fotos und Rezepte schon kennen, erging es wahrscheinlich genauso wie mir. Falls ihr sie noch nicht kennen solltet, dann ändern wir das jetzt ganz schnell.

Tina ist eine unglaublich talentierte Foodfotografin, präsentiert abwechslungsreiche und stimmungsvolle Rezeptideen mit Fotos auf ihrem Blog tinaustausendschoen.de und in zahlreichen Magazinen und Websiten findet man ihre Fotografie außerdem. Sehr sehr inspirativ, schaut unbedingt mal bei ihr vorbei!

Früchstück – mein neues Lieblingsbuch

Frühstück – die wichtigste Mahlzeit des Tages

Ich habe seit ihrer Buch-Verkündung die Tage gezählt, denn Frühstück ist mir die Allerliebste Mahlzeit am Tag und dafür nehme ich mir vor allem am Wochenende gaaanz viel Zeit. Da muss es bei mir unbedingt ein ausgiebiger Brunch mit Waffeln, Pancakes, Obst und allem was das Herz sonst noch so begehrt, sein. Wie schön, das Tina das ähnlich sieht. Ach ja liebe Tina, ich hätte auch wirklich nichts gegen einen Ricotta-Beeren-Waffelauflauf, wenn nur mal die ein oder andere Waffel übrig bleiben würde. Irgendwann bestimmt, das Rezept versteckt sich nämlich auch in „Frühstück unter der Kategorie „Sonntagsbrunch“.

Früchstück – mein neues Lieblingsbuch

Frühstück für jeden Geschmack – Ob Langschläfer oder Early Bird

Tina Bumanns tolles Koch- bzw. Backbuch zum Thema Frühstück* mit 35 Rezepten für nahezu jeden Geschmack dürfen wir nun alle freudig in den Händen halten. Eingeteilt ist das Buch in verschiedene Kategorien, wie „Hoch die Tassen, Schnelles Frühstück, Samstagsfrühstück und Sonntagsbrunch“. Am Anfang findet man ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis und ein Vorwort, danach folgen wundervolle Rezepte mit Fotos und zum Schluss noch ein ebenso übersichtliches Register und Impressum.

Für Jeden ist eine Frühstücksidee dabei und Tina macht uns mit ihren perfekt in Szene gesetzten Frühstücksrezepten ein Stück glücklicher.

Cold Brew Coffee – Kalter Genuss

Hoch die Tassen – Kalt gebrühter Kaffee

Alle die mich kennen wissen, dass ich ein absoluter Kaffeejunkie und auch immer für ein Glas Kaffee zu haben bin. Für mich muss der Kaffee nicht immer direkt heiß aus der Maschine getrunken werden. Vor allem im Sommer darf er gerne Cold Brew, also kalt gebrüht sein. Die Kategorie „Hoch die Tassen“ habe ich schon getestet, folgen werden dann noch drei andere, bestimmt genauso gute Rezeptkategorien. Bin jetzt schon gespannt!

Cold Brew Coffee – Kalter Genuss

Cold Brew Coffee – einfach selber zubereiten

Den Cold Brew Coffee könnt ihr eigentlich ganz einfach am Abend zuhause selber machen und am nächsten Morgen zum Frühstück fertig machen und mit erfrischenden Eiswürfeln, kaltem Wasser und Milch genießen. Ich habe meine selbstgemachte Mandelmilch verwendet, was super lecker geschmeckt hat und ich euch nur empfehlen kann, wenn ihr normale Milch nicht so gut vertragt oder einfach noch ein besonderes Aroma im Kaffee möchtet. Der Kalte Kaffee lässt sich bestimmt auch super lecker mit einer Kugel Vanilleeis aufpimpen.

Cold Brew Coffee – Kalter Genuss

Kaffeezubereitung

Erst war ich ein bisschen skeptisch, da es ja doch etwas aufwendiger ist, als auf die Kaffeemaschine drücken, Kaffee auskühlen lassen und Eiswürfel dazugeben, habe mich aber vom Gegenteil überzeugen lassen. Es entsteht durch den Prozess, den Tina verwendet ein Kaffeekonzentrat. Das Aroma des Konzentrats ist total lecker intensiv und kann dann eben nach Geschmack mit Wasser, Milch und Eiswürfeln verfeinert werden. Ich, kaffeesüchtig, muss gestehen, dass ich eine Menge für 4 Personen zubereitet habe und die Portion mit Eiswürfeln und Mandelmilch dann aber so gut wie ganz alleine über den Tag verteilt getrunken habe… Das sollte aber nicht der Regelfall sein 🙂  Einfach zu lecker, den gibt es ab jetzt gerne öfter zum Frühstück oder auch am Nachmittag. Das Konzentrat hält sich nämlich auch ein bisschen im Kühlschrank. Wenn einen nur die Kaffeesucht nicht immer so oft packen würde. Wie trinkt ihr denn euren Kaffee am Liebsten?

 

Noch ein Tipp: Der Kaffee ist übrigens durch die besondere lange Zubereitungsart säureärmer als normaler Kaffee und damit auch für alle mit empfindlichen Magen leicht bekömmlich.

Cold Brew Coffee – Kalter Genuss

 

Mein Fazit – Ein Tag könnte nicht Besser starten als mit einem Frühstück von Tina

Mich hat Tina mit ihrem Buch jetzt schon sehr glücklich gemacht und ich werde, da bin ich mir sicher, noch Einiges aus ihrem wundervollen Buch ausprobieren und es euch auch gerne wissen lassen. Jetzt mache ich es mir aber erst einmal mit dem Rest von meinem Cold Brew in der Sonne am Frühstückstisch gemütlich und blättere noch ein wenig durch das  sehr zu empfehlende Frühstücksglück.

Vielen lieben Dank an dich, liebe Tina, für dein tolles Frühstücksbuch. Du hast meine Erwartungen mehr als erfüllt, es ist wirklich toll geworden!

 


 

Eckdaten zum Buch:

Buch: Frühstück!* – Tina Bumann

Autor: Tina Bumann

ISBN: 978-3-86355-652-5

Seiten: 96

Format: 23,5 x 20cm

Ausstattung: Hardcover

 


Cold Brew Coffee – Kalter Genuss


*Das Buch wurde mir für die Rezension freundlicherweise vom Edition Michael Fischer Verlag zur Verfügung gestellt. Dies hat natürlich keinen Einfluss auf meinen Text und meinen persönliche Erfahrung genommen.

*Bei dem Link zum Buch handelt es sich um einen Amazon-Partnerlink

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schritte

1
Erledigt

Menge reicht für 8 Gläser.
Gib die gehackten Kaffeebohnen zusammen mit dem Kakao und 1 Liter Wasser in eine Schüssel und decke diese mit Frischhaltefolie ab. Stelle die Schüssel mindestens 6 Stunden oder am besten über Nacht in den Kühlschrank.

2
Erledigt

Lege anschließend ein Leinentuch über eine zweite Schüssel. Passiere die Masse aus Kaffee, Kakao und Wasser, bis die gesamte Flüssigkeit in die zweite Schüssel getropft ist.

3
Erledigt

Die Kaffeebohnen kannst du wegschütten. Wiederhole den Passiervorgang so oft, bis der Kaffee klar ist.

4
Erledigt

Was am Ende übrig bleibt, nennt sich Konzentrat. Vermische anschließend das Konzentrat nach eigenem Gusto mit Wasser und Milch und serviere es in einem Glas mit Eiswürdeln.

teigliebe

Energy Balls – gesunder Snack ohne Zucker
zurück
Schoko Energy Balls – Gesundes Glück
Vanilleeis mit italienischen Keksen
weiter
Eismaschinenvergleich und Vanilleeis mit italienischen Keksen

3 Kommentare Kommentar verbergen

Hallo Anna,
man glaubt es kaum, aber ich habe Tinas Blog erst vor kurzem entdeckt und dann dir nur zustimmen, supertolle Bilder und auch mir ein Vorbild. Ich finde übrigens, dass du auch sehr tolle Bilder machst, die mich inspirieren.

Da ich einen empfindlichen Magen habe, ist dieses Rezept eventuell was für mich, ich trinke sonst immer nur einen Latte am Tag, sonst rebelliert der Magen…

Hallo liebe Jenny, das freut mich, dass dich tinastausendschoen auch sehr inspiriert. Oh danke, das ist sehr schön zu hören! 🙂
Ohh ja ganz bestimmt!
Liebe Grüße, Anna

Dein Kommentar...