Brownie-Kuchen aus dem Buch Apfelküche

So ein leckerer Herbstkuchen vom Backstübchenblog!

(Beitrag enthält Werbung) Mitten in der Apfelsaison geht doch nichts über einem Apfelkuchen nach dem anderen und wenn dann auch noch Schokolade dazu kommt, hat man zufällig den leckersten Brownie Apfelkuchen auf dem Kuchenteller. Der Frühapfelbaum im Garten ist noch voll mit reichlich Äpfeln und passend hat mich das neue Buch “Apfelküche” von Madeleine und Flo von “Das Backstübchen” erreicht. Ich konnte mich ja kaum entscheiden, welches Apfelrezept es zuerst werden sollte, aber mit dem Brownie Apfelkuchen habe ich alles richtig gemacht, übrig ist davon nichts mehr!

Rezept für Brownie-Apfelkuchen

Brownies

Schoko Brownies sind einfach gemacht und schmecken allen! Klassische Schoko Brownies  oder aber auch welche mit Macadamia Nüssen, zur Kürbiszeit im Herbst als Kürbis Brownies oder aber vor allem jetzt im Sommer als Brownies Eis – Brownies passen doch immer und schmecken in jeder Variation viel zu gut, also wieso zur Abwechslung nicht auch mit Obst als fudgy Brownie Apfelkuchen.

Brownie Apfelkuchen

Der Brownie Apfelkuchen stammt diesmal nicht von mir sondern von Madeleine und Flo und ihrem neuen Buch. Da ich mich so über ihr Buch gefreut und das Rezept so gut ist, könnte ich es nicht nicht mit euch teilen. Viel müsst ihr bei der Zubereitung des Brownie Apfelkuchens nicht beachten. Eier und Zucker solltet ihr einige Minuten schaumig schlagen und damit das ganze so fluffig bleibt, hebt die restlichen Zutaten nur vorsichtig und nicht zu lange unter, nur so, dass gerade so ein Teig entsteht. Backt den Brownie Kuchen auch nicht unbedingt viel länger als im Rezept angegeben, denn er schmeckt am besten, wenn er noch schön “fudgy” ist. Und noch ein Tipp: genießt ihn warm, dann schmeckt er wirklich zu gut!

Apfelküche

In der “Apfelküche” findet ihr übrigens nicht nur leckeres Gebäck und Kuchen, sondern auch herzhafte Rezepte, wie z.B. (geliebten) Grünkohlsalat mit mariniertem Kürbis (der auch ganz oben auf meiner Nachkoch-Liste steht), oder auch Apfel-Bulgur-Salat und für den Herbst z.B. einen leckeren Apfelpunsch. Die Liste geht ewig weiter, denn in diesem Buch findet bestimmt jeder sein Lieblingsapfelrezept unter den 70 Rezepten. Einen Überblick über all die verschiedenen Apfelsorten gibt es praktischerweise auch noch und die Fotos sind natürlich wie immer von den Beiden mit so viel Liebe zum Detail perfekt! Man bekommt einfach so Lust direkt mit dem backen oder kochen loszulegen. Ich kann euch das Buch nur sehr empfehlen und werde mir direkt das nächste Rezept raussuchen.

Rezept für: Brownie Apfelkuchen aus dem Buch Apfelküche

Print Friendly, PDF & Email

Kategorie: Kuchen

Backzeit: 25 min
| 160 Grad Heißluft

Ergibt: 1 Kuchen (26 cm)

Rezept für Brownie-Apfelkuchen

200 g Butter
200 g Zartbitterschokolade
3-4 mittelgroße säuerliche Äpfel
3 Eier
200 g Zucker
130 g Mehl
30 g Kakaopulver
1 Prise Salz

30 g Mandelblättchen
1/2 TL Gemahlener Zimt
1/2 EL Zucker

  1. Den Backofen auf 160 Grad Heißluft vorheizen. Boden und Ränder der Springform ausfetten und mit Semmelbrösel ausstreuen.
  2. Die Butter in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Die Schokolade grob hacken. Beides zusammen über dem Wasserbad schmelzen. Vom Herd nehmen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Äpfel waschen, entkernen und in Spalten schneiden.
  3. Die Eier mit dem Zucker in einer Rührschüssel ein paar Minuten hell-cremig aufschlagen. Die abgekühlte Schoko-Butter-Mischung dazugeben und mit einem Teigspatel vorsichtig unterheben. Den Teig dabei nicht zu lange bearbeiten, möglichst schnell arbeiten.
  4. Mehl, Kakao und Salz in eine Schüssel sieben und möglichst zügig unter den restlichen Teig heben, bis gerade so ein Teig entsteht. In die vorbereitete Form geben und mit Apfelspalten belegen. Äpfel dabei leicht in den Teig drücken.
  5. Im Ofen (Mitte) ca. 45-50 Minuten backen. Der Brownie sollte innen noch etwas feucht sein.
  6. In der Zwischenzeit die Mandeln mit Zimt und Zucker vermengen und in einer Pfanne anrösten, bis sie goldbraun sind und anfangen zu karamellisieren. Apfel-Brownie-Kuchen aus dem Ofen nehmen, mit den Mandeln bestreuen und genießen.

Sag’s gerne weiter und teile das Rezept, damit noch
mehr Menschen an leckere Kuchen gelangen…

Diese Rezepte könntest du auch gerne mögen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.