Rezept für das beste französische Brioche

Teils mit deinen Freunden:

Oder kopiere den Link

Zutaten

500 g Mehl
25 g Frische Hefe
75 g Zucker
8 g Salz
4 Eier
75 ml Milch
200 g Kalte Butter, in Stückchen
Außerdem:
Etwas Butter (Für die Form)
Eigelb
Schuss Milch

Synchronbacken und das beste Brioche Rezept

  • Fortgeschritten

Oh ja, am Wochenende haben wir das leckerste Brioche gebacken. Endlich war ich wieder mit dabei, beim #synchronbacken mit Zorra, Sandra und vielen weiteren, ich habe es schon vermisst. Gemeinsam haben wir La Vraie Brioche du Boulanger von dem Blog Le Petrin gebacken. Kein Vergleich zu all den anderen Brioche Rezepten, die ich schon getestet habe. Das übertrifft wirklich alles. Das beste Brioche Rezept das ich kenne! Und genau aus diesem Grund kann ich euch das Rezept und die Fotos auch nicht länger vorenthalten.

Rezept für das beste französische Brioche

Rezept für das beste französische Brioche

Frankreich auf dem Teller

Ich fühlte mich, als wäre ich tatsächlich einen Moment in Frankreich. Und das meine ich wirklich Ernst. Ich habe lange nicht mehr ein Brioche wie dieses gebacken und gegessen. Meine Familie liebt Hefegebäck und fand die Brioches wirklich unglaublich gut, sodass am selben Abend nicht mehr viel davon übrig blieb. Ich bin mir jetzt schon sicher, dass das einen Platz bei meinen Lieblingsrezepten einnehmen wird! Ich war auch ganz verwundert, als ich mir die Zubereitung durchlas, aber das fluffige Hefegebäck macht sich fast von selbst…

Das Beste Brioche Rezept

Das Beste Brioche Rezept

Synchronbacken – Die Zubereitung

Der Teig wurde am Vorabend schon zubereitet, ging dann etwa eine Stunde und wanderte anschließend in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen nahm ich ihn dann heraus und er war zu dem Zeitpunkt aber nur ein bisschen gegangen. Ich wollte schon Mehl auf der Arbeitsfläche verteilen, wie ich das sonst so mache, wenn ich etwas mit Hefeteig backe, doch merkte schnell, dass ich das nicht brauchen würde. Der Teig war richtig schön griffig elastisch und lasste sich perfekt zu Brioche formen. Entschieden habe ich mich für eine Kastenkuchenform, in die ich die zu Kugeln geformten Brioches hineinlegte. Einen kleinen Teil des Teiges habe ich aber noch mit Zartbitter Schokoladendrops gemischt und zwei kleine Brioches daraus geformt. Ich weiß, nicht sehr spektakulär aber ich wollte sie so klassisch wie möglich und so erinnerten sie mich nicht nur geschmacklich sondern auch optisch an frazösische Brioches. Diese durften dann bei mir nochmal zwei Stunden lang gehen und dann kamen sie endlich in den Ofen und das Frühstück war schon mal gesichert.

Rezept für das beste französische Brioche

Kreative Brioche Variationen

Die anderen Synchronbäcker/innen haben sich teilweise ein bisschen mehr als ich einfallen lassen und richtig tolle Sachen aus dem Hefeteig geformt. Zorra hat zum Beispiel Dulche de Leche Hefeschnecken daraus zubereitet! Soo gut! Aber schaut am Besten selbst bei den Anderen Blogger/innen vorbei! Ihr werdet euch wundern, was man nicht alles tollem aus einem Brioche machen kann. Mir hat es, wie auch die letzten Male wieder sehr sehr viel Spaß gemacht, gemeinsam zu backen und ich werde mir aufjedenfall noch alle fertigen Werke auf den Blogs genauer ansehen. Ich freue mich jetzt schon drauf, wenns beim nächsten Mal auch wieder klappt mit Synchronbacken.

Rezept für das beste französische Brioche

Rezept für das beste französische Brioche

Gemeinsam Backen

Danke an Sandra und Zorra fürs Organisieren! Ihr müsst unbedingt bei ihnen und den andern vorbeischauen und die tollen Brioches bestaunen. Vielleicht backt ihr beim nächsten Mal auch einfach selbst mit? Mehr Infos findet ihr bei Zorra auf dem Blog. Ich habe das Rezept minimal abgewandelt. Das Originalrezept könnt ihr hier finden.


Sandra von From-Snuggs-Kitchen
zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Conny von Mein wunderbares Chaos
Jutta von jutt-ah.de
Rebekka von Pfanntastisch!
Aleksandra von Maine Cook
Bo von Bo’s Kitchen
Katha von katha-kocht!
Sarah von Kinder, kommt essen!
Birgit M. von Backen Mit Leidenschaft
Sylvia von Brotwein
Caroline von Linal’s Backhimmel
Christina von The Apricot Lady
Birgit D von Birgit D – Kreativität in Küche, Haus & Garten
Eva von evchenkocht
Anna und Martin von Die Küchenwiesel
Becky von Baking Science Traveller
Steffi von Dulcipessa
Verena von Verena’s blog schöne Dinge
Tina von Küchenmomente
Sabine von Fundstücke
Simone von zimtkringel
Steffi von Kochtrotz
Debbie von Doing Things Differently
Lynn von Küchenkränzchen
Simone von Aus der Lameng
Julia von KAMAU
Volker von Voker mapmpft

Nora von Sisters Bakery and Kitchen
Susan von labsalliebe


 

Eine tolle Restwoche wünsche ich euch!

Alles Liebe,

Anna

 

 

(2.236 Besucher, 2 davon heute)

Schritte

1
Erledigt

Alle Zutaten außer Salz und Butter in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 5
Minuten auf kleinster Stufe kneten.

2
Erledigt

Salz zugeben und weitere 10 Minuten auf Stufe 1 oder 2 kneten.

3
Erledigt

Den nun glatten Teig weitere 10 Minuten auf Stufe 1 oder 2 kneten, dabei die Butter
stückchenweise zugeben.

4
Erledigt

Teig 1 bis 1 ½ Stunden zugedeckt in einer Schüssel gehen lassen.

5
Erledigt

Teig entgasen, das heißt die Luft aus dem Teig drücken. Das geht indem man ihn einmal
faltet oder ihn von ca. 20 cm Höhe auf die Arbeitsfläche fallen lässt.

6
Erledigt

Den entgasten Teig rund formen und für mindestens 6 Stunden oder über Nacht zugedeckt in den Kühlschrank stellen.

7
Erledigt

Am nächsten Tag Brioche nach Belieben formen (Ideen gibt’s bei Le Petrin im Blog) und
nochmals je nach Raumtemperatur 1 ½ bis 2 Stunden gehen lassen. Das Teigvolumen
muss sich verdoppeln.

8
Erledigt

Eigelb aufschlagen und mit einem Schuss Milch vermischen. Brioche vor dem Backen damit bestreichen.

9
Erledigt

Backofen auf 160°C Heißluft aufheizen.

10
Erledigt

Brioches je nach Grösse 15 bis 30 Minuten backen. Bei mir waren es ca. 26 Minuten.

teigliebe

Schoko Nuss Zebrakuchen mit Streusel
zurück
Schokomontag mit Schoko Nuss Zebrakuchen und knusprigen Streuseln
Leckere Frühstücksrezepte
weiter
2. teigliebe Bloggeburtstag, großes Frühstück, Rezeptbuch, Gewinnspiel und Blogevent „Lieblingsfrühstück“

26 Kommentare Kommentar verbergen

Du hast uns auch gefehlt! Schön, dass es dieses Mal geklappt hat. Wie immer hast du dein Backwerk toll in Szene gesetzt. Ich bin übrigens auch so begeistert vom Rezept. Wird bestimmt bald mal wieder gebacken.

Liebe Anna,

Deine Brioche sieht so lecker aus! Fluffig-buttriger Hefeteig und ein Hauch Schokolade – mehr braucht’s doch gar nicht für ein bisschen Sonntagsfrühstücks-Glück. Ich back die definitiv zu Ostern wieder!

Herzlichst, Conny

Hallo, das sieht sehr lecker aus und die Hälfte mit Schokodrops, da hat man gleich eine Variante zum probieren.
Liebe Grüße Bo

Hallo liebe Anna,
auch wenn du recht „klassisch“ geblieben bist – dein Backwerk hast du echt so schön in Szene gesetzt und ich hätte mir SOFORT ein Stücken mit Schoko drin geklaut… sieht ganz klasse aus!
Liebe Grüße,
Eva

Mal eine Frage zum Teig. Nachdem ich die Butter hinzugefügt habe misste ich immer wieder Mehl dazugeben, sonst wäre es einfach zu klebrig gewesen — oder sollte dieser Teig an den Fingern kleben?

Dein Kommentar...