Cremiges Brownie Eis mit und ohne Eismaschine

Mhhhh yummy

Wenn fudgy Brownies auf Vanilleeis treffen und beides selbstgemacht ist, kommt das ziemlich beste Brownie Eis (besser als gekauft) dabei raus! Eis selber machen ist nicht schwer und es lohnt sich ziemlich. Heute gibts cremiges Eis für zuhause – mit oder auch ohne Eismaschine mit extra vielen und großen Browniestücken garantiert!

Cremiges Brownie Eis Rezept

Vanilleeis mit Brownies = bestes Brownie Eis

Eigentlich gibt es doch kein besseres Eis als Cookies Eis, aber! ich glaub jetzt muss ich sagen find ich Brownies Eis noch ein Stückchen besser, vor allem natürlich mit selbstgebackenen Brownies und mit so viel davon wie ihr mögt. In der Eisdiele hätte ich ja immer gerne eine Kugel mit extra extra extra viel Keks oder Brownie, geht’s dir auch so?

Cremiges Brownie Eis Rezept

Cremiges Eis mit oder ohne Eismaschine

Generell erleichtert eine Eismaschine einem natürlich den Prozess um einiges. Dafür müsst ihr nur die Masse zubereiten und die Maschine übernimmt den wichtigen Rest, nämlich das automatische regelmäßige rühren und kühlen über einen Zeitraum von etwa einer Stunde. Danach ist das Eis so cremig und ihr könnt es direkt so genießen. Aber auch ohne Eismaschine klappt’s! Dafür bereitet man die Masse genauso zu, gibt sie in einen Gefrierbehälter, stellt diesen ins Gefrierfach. Nach ungefähr einer Stunde wird die Eismasse angefroren sein und dann solltest du sie schön durchrühren. Dann stellst du die Masse direkt wieder ins Gefrierfach. Das wiederholst du am besten über einen Zeitraum von 3-4 Stunden, etwa jede halbe Stunde, danach hast du das perfekte cremige Eis auch ohne Eismaschine.

Cremiges Brownie Eis Rezept

Brownie Eis

Für meine Brownie Eis Kreation backe ich leckere Brownies und bereite eine klassische Vanilleeis Masse zu. Für das Vanilleeis verwende ich als Basis hauptsächlich Sahne und etwas Milch, für den Geschmack Vanille und Zucker und für die perfekte Konsistenz frische Eigelbe. Die Sahne kann auch durch Milch in allen möglichen Variationen ersetzt werden, das Eis ist dann aber nicht ganz so schön cremig. Geschmacklich finde ich das Eis so genau perfekt. Statt den Brownies kannst du natürlich auch irgendwelche anderen Kekse wie z.B. Oreos oder Cookies unterrühren.

Auch richtig gut schmeckt auch veganes Eis mit Kokosmilch und selbstgemachter Cashewmilch, z.B. in Form von Schokoeis! Oder habt ihr Lust auf etwas fruchtiges? Dann wär mein Erdbeer Parfait perfekt!

Schönen Sonntag für euch!

Anna

Cremiges Brownie Eis Rezept
Cremiges Brownie Eis Rezept

Rezept für: Brownies Eis

Print Friendly, PDF & Email

Kategorie: Eis & Kuchen


Kuchenbackzeit: 19-22 min

Ergibt: 1 große Kastenform oder  mittelgroßes Behältnis

Cremiges Brownie Eis Rezept

400 ml Sahne
100 ml Milch
80 g Zucker
1 Vanilleschote (Mark+Schote)
3 Frische Eigelbe
nach Belieben Brownies oder Kekse

130 g Butter
50 g Brauner Zucker
80 g Weißer Zucker
3 Eier
270 g Zartbitterschokolade
40 g Kakao
60 g Mehl
1/4 TL Backpulver
1/4 TL Natron

  1. BROWNIES: (24×24 cm) Fürs Eis braucht ihr etwa nur die Hälfte der Brownies, aber die restlichen könntet ihr z.B. noch dazu genießen. Schokolade mit Butter über einem Wasserbad vorsichtig schmelzen. Zucker mit einem Schneebesen darunterschlagen und auskühlen lassen. Backofen auf 175 °C vorheizen. Backform einfetten oder mit Backpapier auskleiden. Anschließend Mehl mit Kakao, Natron, Backpulver mischen und beiseite stellen. Eier mit Schokoladen-Butter-Zucker-Mischung kurz schaumig schlagen.
  2. Dann Mehl-Kakao-Mischung nur kurz unterrühren, bis gerade so ein Teig entsteht. Nach Belieben noch weiter Schokolade in Stückchen schneiden und unterheben. In die vorbereitete Backform geben und im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Ober- und Unterhitze ca. 19-22 Minuten backen. TIPP: Die Brownies solltet ihr nach dem Backen auskühlen lassen und anschließend in den Kühschrank oder in einen kühlen Raum stellen, dann sind sie noch besser!
  3. Sahne und Milch mit der Hälfte des Zuckers, dem Mark einer Vanilleschote und der Vanilleschote in einem Topf unter ständigem Rühren langsam erwärmen. Anschließend Vanilleschote wieder aus dem Topf nehmen. Über einem Wasserbad die Eigelbe mit dem restlichen Zucker mit einem Schneebesen glatt rühren und dabei vorsichtig erhitzen.
  4. Sahne-Milch Mischung etwas abkühlen lassen und anschließend langsam, nach und nach unter die Eigelb-Masse rühren. Vorsicht, die Masse sollte nicht zu heiß erhitzt werden (sonst kann das Ei gerinnen) Nun einige Minuten lang immer wieder rühren, die Masse wird jetzt nach und nach dicker, dann ist sie perfekt. Löffel in die Masse tauchen und anschließend darauf pusten, wenn sich eine Art Rose bzw. Wellen auf dem Löffel bilden, hat die Masse die perfekte Konsistenz!
  5. Masse vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen, bevor sie in der Eismaschine weiterverarbeitet wird. Dann in die Maschine geben und je nach Anleitung etwa 40-60 Minuten rühren und kühlen lassen. Kurz vor Ende etwa die Hälfte der Brownies in kleinen Stücken unter die Masse geben, bis die Eismaschine fertig ist mit dem Vorgang.
  6. Ohne Eismaschine: Masse genau gleich zubereiten, zum Ende noch die Hälfte der Brownies in Stücken unterrühren und in Gefrierbehälter einfüllen und in den Gefrierschrank stellen. Nach etwa einer Stunde die angefrorene Masse durchrühren mit einem Schnebesen oder großen Löffel und wieder einfrieren. Diesen Vorgang etwa noch 4- 5 mal wiederholen. Dann am besten noch etwa 2 Stunden kühlen und danach kannst du es cremig genießen.

Sag’s gerne weiter und teile das Rezept, damit noch
mehr Menschen an leckere Kuchen gelangen…

Diese Rezepte könntest du auch gerne mögen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.