Vegane Blaubeermuffins mit Zitrone

Soooo lecker!

Manchmal muss es einfach schnell gehen beim Kuchenbacken. Dann backe ich am liebsten mein neues Lieblingsrezept: vegane Blaubeermuffins mit Zitrone! Nach Belieben auch noch mit extra Zitronenguss und Blüten aus dem Garten, lieben übrigens auch die Kleinsten, wie ihr auf den Fotos gleich sehen könnt <3…

Vegane Blaubeermuffins mit Zitrone​

Die veganen Blaubeermuffins mit Zitrone sind so schnell zusammengerührt und bestehen aus ganz einfachen Zutaten. Für die veganne Blaubeermuffins braucht ihr Mehl, Zucker, Zitronensaft, Zitronenabrieb, Backpulver und Mehl, Salz und Vanille und leckere Blaubeeren. Obendrauf schmeckt ein Zuckerguss auch noch so herrlich lecker!

Durch den Zitronenabrieb und Zitronensaft im Teig schmecken die Muffins noch fruchtiger, perfekt für den bevorstehenden Sommer!

Vegane Blaubeermuffins mit Zitrone​

Ganz viel Freude beim Nachbacken und Essen!

Eure Anna<3

Vegane Blaubeermuffins mit Zitrone​
Vegane Blaubeermuffins mit Zitrone​
Vegane Blaubeermuffins mit Zitrone​
Vegane Blaubeermuffins mit Zitrone​

Rezept für: Vegane Blaubeermuffins
mit Zitrone

Print Friendly, PDF & Email

Kategorie: Muffins

Backzeit: ca. 24 min
| 160 Grad Heißluft

Ergibt: 1 Blech Muffins (ca. 12 Stück)

240 g Mehl
120 g Zucker
1 PK Bourbon-Vanillezucker
1 Prise Salz
1,5 TL Natron
Abrieb 1/2 Bio-Zitrone
Saft von 1,5-2 Zitronen
80 ml neutrales Öl
140 ml Soja- oder Hafermilch
1 TL Apfelessig
ca. 40 ml Mineralwasser, sprudelig

ca. 200 g Blaubeeren

Für Zuckerguss:( je nachdem wie viel ihr
mögt, etwas mehr/weniger an Zutaten verwenden)
ca. 150 g Puderzucker
ca. 1,5 EL Saft von Zitrone

  1. Backofen auf 160 Grad Heißluft vorheizen. Papierförmchen in Muffinblech setzen oder wiederverwendbare Muffunformen verwenden.
  2. Blaubeeren waschen, abtropfen lassen.
  3. Zitrone abreiben, Zitronen pressen.
  4. Nun die trockenen Zutaten in einer Schüssel einfach  vermischen.
  5. Dann die flüssigen Zutaten für den Teig hinzugeben und alles kurz durchrühren (entweder mit dem Rührgerät oder großem Löffel oder Schneebesen) nur nicht zu lange, damit der Teig schön fluffig bleibt, einfach bis sich alles schön vermischt hat.
  6. Zum Schluss noch die Blaubeeren kurz unterrühren.
  7. Teig in die vorbereiteten Muffinförmchen einfüllen (etwa 3/4 vollmachen immer), in den Backofen schieben und etwa 24 Minuten bei 160 Grad Heißluft backen. (evtl. auch etwas kürzer oder länger, bitte mit der Stäbchenprobe prüfen!)
  8. Muffins so essen oder noch etwas abkühlen lassen und dann nach Belieben noch etwas Zuckerguss mit Puderzucker und Zitronenguss anrühren

Sag’s gerne weiter und teile das Rezept, damit noch
mehr Menschen an leckere Kuchen gelangen…

Diese Rezepte könntest du auch gerne mögen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.