Süßer
Spinatkuchen
mit Zitrone
und Frosting

ohhh so gut

Endlich wieder Rührkuchen! Heute als süßer Spinatkuchen mit Zitrone und extra cremigem Frosting! Spinat im Kuchen? Oh ja in Verbindung mit Zitrone, Vanille und gerösteten Mandeln wirklich ziemlich gut! Und das beste: so schön saftig dank des Spinats und viel Zitronensaft. Vielleicht kommt mit diesem hübschen Spinatkuchen ja auch schon ein klein bisschen Frühlingsvorfreude auf?!

Spinatkuchen mit Zitrone und Frosting

Zitronenkuchen mit Spinat

Oh die Kombination aus Zitrone, Vanille, Spinat, Frischkäse-Frosting und schönen getrockneten Blüten ist wirklich wahnsinnig gut! Und keine Angst allzu sehr schmeckt ihr den Spinat nicht heraus, es ist eher ein Zitronenkuchen mit etwas Spinat, der wie ich finde, schon ein bisschen Frühlingsvorfreude verbreitet! Das beste der Spinatkuchen mit Zitrone ist ziemlich einfach und schnell zusammengerührt! Der Kuchen eignet sich für die verschiedensten Anlässe, er ist wirklich super schnell im Backofen.

Spinatkuchen mit Zitrone und Frosting
Spinatkuchen mit Zitrone und Frosting

Viel Freude beim Nachbacken!

Deine Anna<3

Spinatkuchen mit Zitrone und Frosting
Spinatkuchen mit Zitrone und Frosting

Rezept für: Süßer Spinatkuchen mit Zitrone und Frosting

Print Friendly, PDF & Email

Kategorie: Kuchen

Backzeit: ca. 55-60 min
| 160 Grad Heißluft

Ergibt: 1 Kastenform (ca.30 cm)

300 g TK Spinat
70 ml Milch
200 ml Sonnenblumenöl, neutral
3 Eier (Größe M)
200 g Zucker
1 PK Bourbon-Vanillezucker
1 Msp Bourbon-Vanille, gemahlen
Saft von 2 Bio-Zitronen
Abrieb von 1/2 unbehandelten Bio-Zitrone
300 g Mehl
150 g gemahlene Mandeln, geröstet
1 Pckg. Backpulver
1 Prise Zimt
1 Prise Salz

300 g Frischkäse
80 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft

Getrocknete Bioblüten

  1. Ofen auf 160 Grad Heißluft vorheizen. Gemahlene Nüsse auf ein Backblech geben und für 8 Minuten im heißen Ofen rösten.
    Kastenform (ca.30 cm) mit weicher Butter einstreichen und bemehlen. 2 Zitronen pressen und 1/2 heiß abwaschen und abreiben.
  2. Spinat in einem Topf bei niedriger Stufe auf dem Herd aufttauen lassen. Danach sehr gut ausdrücken (am einfachsten mit einem Geschirrtuch oder über einem Sieb mit Löffel) und dann zusammen mit dem Zitronensaft, Zitronenabrieb und der Milch in einem Mixer oder mit einem Pürierstab fein pürieren.
  3. Eier mit einer Prise Salz schaumig schlagen. Zucker, Vanillezucker und Vanille hinzugeben und 2 Minuten weiterrühren.
  4. Die restlichen Zutaten hinzugeben und zügig unterrühren, die Spinatmischung zuletzt.
  5. Teig in die vorbereitete Kastenform einfüllen und etwas glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen für ca. 55 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen dann vorsichtig stürzen.
  6. Frischkäse mit Puderzucker und Zitronensaft cremig rühren und auf den abgekühlten Spinatkuchen geben, dann nach Belieben noch mit getrockneten Blüten garnieren.

Sag’s gerne weiter und teile das Rezept, damit noch
mehr Menschen an leckere Kuchen gelangen…

Diese Rezepte könntest du auch gerne mögen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.