Rezept für Apfel Spekulatius Kuchen

Endlich wieder Weihnachtsstollenzeit!

Für das erste Plätzchenrezept wäre es vielleicht noch ein klein wenig zu früh, aber Spekulatius im Kuchen verbacken, das könnte ich doch eigentlich schon machen, hab ich mir gedacht! Einfacher Rührteig mit Äpfeln trifft auf Spekulatius, Mandeln und Streusel und davon gibt es gleich ein ganzes Blech. Apfel Spekulatius Kuchen für alle! Versunkener Apfelkuchen schmeckt natürlich das ganze Jahr, aber passend zur Vorfreude auf den Winter und die Weihnachtsbäckerei könnt ihr den Klassiker mit Spekulatius einfach abwandeln. Rührkuchen, Äpfel und die aromatisch würzigen Spekulatius passen einfach so gut zueinander und dieser Duft!

Apfel Spekulatius Kuchen

Versunkener Apfelkuchen mit Redlove Äpfeln, Streusel und Spekulatius = LOVE

Man könnte jetzt auch denken ich hab einfach einen klassischen Apfelkuchen vom Blech mit Streusel gebacken. Aber wegen der Vorfreude auf den Winter hab ihn noch mit Spekulatius und Mandeln verfeinert. Vielleicht auch weil ich Spekulatius schon eine Weile im Schrank habe, ups. Muss da leider jedes Jahr schon früh zugreifen. Sind aber auch zu gut?!

Apfel Spekulatius Kuchen

Rezepte mit Spekulatius

Vor allem kann man mit Spekulatius so leckere Rezepte backen, das müsst ihr unbedingt ausprobieren. Dann hatte ich diese schönen rosafarbenen “Redlove” Äpfel (nicht aus dem Garten, aber so schön und auch ziemlich lecker!) entdeckt, Spekulatius parat und große Lust auf Apfelkuchen. Und heraus kam das leckerste Blech Apfel Spekulatius Kuchen aller Zeiten. Und übrigens, weil ich Spekulatius so sehr liebe, backe ich sie selbstverständlich auch jedes Jahr selber, wenn ihr also mehr Zeit habt, könntet ihr das natürlich auch machen oder zuerst Apfel Spekulatius Kuchen und dann Spekulatius backen. Einfach alles mit Spekulatius ist gut!

Apfel Spekulatius Kuchen

Das Rezept für den besten Apfel Spekulatius Kuchen

Am besten genießt ihr den Apfel Spekulatius Kuchen noch warm aus dem Ofen, wenn ihr mögt auch noch mit nem Schuss geschlagene Sahne und fertig. Alles was ihr für das Rezept braucht sind Butter, Zucker, Eier, Mehl, Gemahlene blanchierte Mandeln, Backpulver, Milch, Salz und natürlich SPEKULATIUS. Ist der Rührteig auf dem Backblech, kommen noch ca. 8 geschälte Äpfel obendrauf, die ihr halbiert und fächerartig einschneidet. Dann schnell mit Zitronensaft besträufeln, dann werden sie nicht braun und anschließend noch mit ein wenig Sonnenblumenöl bepinseln, das hat Oma schon immer so gemacht. Und weil ihr wisst, wie sehr ich Streusel liebe, hab ich noch eine kleine Menge über einen Teil des Apfelkuchens gegeben, ohne Streusel aber mit Mandeln auch sehr lecker oder eben beides. Könnt ihr ganz nach eurem Gusto machen, ich empfehle euch aber die Streusel nicht nicht zu machen, ich glaub ich werde bis Weihnachten keine anderen mehr machen.

Ein klein bisschen Weihnachtsvorfreude

Wenn es auch noch ein bisschen früh ist, freu ich mich schon sehr auf
weihnachtliche Rezepte. Aber um erstmal wieder reinzukommen und das
nicht alle um uns herum denken, wir wären nicht ganz normal, backen wir
doch erstmal diesen saftigen Apfel Spekulatius Kuchen und mal sehen was
eure Freunde oder Familie dazu sagt. Meine waren ziemlich begeistert,
sie fanden den Apfelkuchen mit Streusel sooo gut und konnten aber nicht
ganz identifizieren was für das herrliche Aroma verantwortlich war.
Spekulatius <3

Warmer Apfel Spekulatius Kuchen Traum

Wenn ihr aber irgendwie schon so Lust auf Plätzchenbacken habt, dann
hab ich einen Vorschlag. Einfach schnell meinen besten Apfel Spekulatius
Kuchen backen, warm genießen und nebenher schon mal die erste Ration
Plätzchen ausstechen. Die passenden Rezepte findet ihr auf meinem Blog natürlich auch schon.

Habt es schön, im besten Fall mit einem großen Stück warmen Apfel Spekulatius Kuchen oder speichert euch das Rezept gleich ab für Weihnachten oder den Advent. Wann auch immer, schmeckt immer bestens, wirklich so!! Hach, ich liebe versunkenen Apfelkuchen. Übrigens der erste auf dem Blog. Und der Vorteil von so einem großen Blech versunkenen Apfelkuchen, dir selbst bleibt da auch endlich mal ein Stück über.

 

Eure Anna

Apfel Spekulatius Kuchen

Rezept für: Apfel Spekulatius Kuchen

Print Friendly, PDF & Email

Kategorie: Blechkuchen, weihnachtlich

Backzeit: ca. 40-45 Minuten
160° Heißluft

Ergibt: 1 Backblech

Apfel Spekulatius Kuchen

250 g weiche Butter
140 g Zucker
1 EL Zitronenabrieb (unbehandelt, Bio)
4 Bio-Eier (mittelgroß)
250 g Weizenmehl
75 g Mandeln, gemahlen und blanchiert
ca. 70 g Spekulatius, fein zerbröselt
3 TL Backpulver
ca. 200 ml Milch
1 große Prise Bourbon-Vanille, gemahlen
1 Prise Zimt
1 Prise Meersalz

60 g weiche Butter
50 g Brauner Zucker + Weißer Zucker gemischt
50 g Mehl
40 g Mandeln, gemahlen und blanchiert
30 g Spekulatius
1 Prise Meersalz
1/2 TL Zimt
1 Prise Bourbon-Vanille, gemahlen

ca. 8 Äpfel
etwas Sonnenblumenöl
1 Hand voll Mandelblättchen
Zitronensaft

  1. Wenn ihr Streusel mögt, diese am besten zuerst zubereiten. Dafür einfach alle Zutaten in einer Schüssel mit den Knethaken des Handrührgeräts und dann kurz mit den Händen zu Streusel kneten. In den Kühlschrank stellen. 
  2. Spekulatius mit einem Messer klein zerhacken oder in einen Mixer geben, fein mixen und auf die Seite stellen. Ofen auf 160 Grad Heißluft vorheizen.
  3. Dann den Rührteig zubereiten. Die weiche Butter mit dem Rührgerät schaumig rühren. Zucker, Gewürze und Bio-Zitronenabrieb hinzufügen und gut verrühren. Jedes Ei jweils etwa eine halbe Minute nach und nach mit der Prise Salz unterrühren.
  4. Dann Mehl, gemahlene Mandeln, Backpulver und die zerböselten Spekulatius kurz mischen und anschließend mit der Milch unter den Teig rühren. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech den Teig gleichmäßig verteilen.
  5. Ca. 8 Äpfel schälen, halbieren, entkernen und anschließend „fächerartig“ mit einem Messer einschneiden. Mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht sofort braun werden. Nun die halbierten Äpfel auf dem Teig verteilen, leicht in den Teig drücken. Mit etwas Sonnenblumenöl bestreichen. (dann glänzen sie schön + hat Oma immer schon so gemacht)
  6. Streusel und/ oder Mandelbättchen über dem Kuchen verteilen und das Blech bei 160 Grad Heißluft für ca. 40-45 Minuten in den Ofen schieben. Stäbchenprobe machen.
  7. Kuchen aus dem Ofen nehmen und direkt warm genießen.

Sag’s gerne weiter und teile das Rezept, damit noch
mehr Menschen an leckere Kuchen gelangen…

Diese Rezepte könntest du auch gerne mögen:

Kooperation – Du und ich?