Friesentorte mit Pflaumenmus (Werbung)

Mal ein etwas anderes aber sehr köstliches Törtchen…

Nachdem ich gestern zum ersten Mal in meinem Leben Stollen selbst gebacken habe, darf dieser neben Plätzchen und Lebkuchen ab sofort nie mehr in der Weihnachtszeit fehlen. Ein weihnachtlicher Klassiker, den auch ihr unbedingt ausprobieren solltet. Und das Beste daran, jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt zum Stollen selber backen, denn wenn er ein paar Wochen durchzieht, kann er seine Aromen voll entfalten und schmeckt pünktlich zu Weihnachten genau so wie er es tun sollte: weihnachtlich, köstlich, perfekt! (Für alle die nicht warten können wie ich, ihr könnt ihn auch sofort essen auch sehr lecker!)

Friesentorte mit Pflaumenmus

Endlich gibt es wieder ein leckeres Törtchen für euch! Gut Ding braucht eben manchmal Weile. Das warten hat sich aber besonders gelohnt, denn diese Friesentorte mit cremigem Pflaumenmus von *Zentis ist soeben auf meiner Top-Lieblingstorten-Liste gelandet, das schaffen die wenigsten – schnell gemacht, hübsch & ziemlich lecker! Ich würde sagen genau das richtige Törtchen auch für euch? Mit oder ohne Zimt? Ich bin eindeutig für Friesentorte mit dreifach Zimt – leckeres Original Aachener Pflümli mit Zimt, knusprige Lebkuchenstreusel mit Zimt und Vanille-Sahne (auch mit Zimt). Zimtliebe vom Feinsten!

Friesentorte mit Pflaumenmus

Friesentorte hört ihr zum ersten Mal? Das leckere Törtchen kommt wie der Name schon sagt aus Ost- und Nordfriesland und ist deshalb hier in Oberbayern nicht ganz so vertreten – ganz schön schade! Das müssen wir ab sofort ändern, denn die Kreation schmeckt viel zu gut, als das wir sie nicht nachbacken sollten. Und jetzt kommt‘s, die Friesentorte schmeckt  mit dem ganz neuen Aachener Pflümli mit Zimt oder Aachener Pflümli Original, ohne Zimt und mit ebenfalls neuer umweltbewusster Glasverpackung einfach nur so gut!

Friesentorte klassisch oder weihnachtlich?

Eine klassische Friesentorte besteht aus Mürbeteigböden und
Blätterteig, Sahne und Pflaumenmus. Um das ganze noch zu vereinfachen
gibt’s bei mir Mürbteigböden mit Streusel und den Blätterteig lass’ ich
weg. Schmeckt aber genauso lecker wie der Klassiker! Ich bereite eine
Vanille-Zimt-Sahne zu, statt normaler, und verwende das so gute
Pflaumenmus “Aachener Pflümli” mit Zimt von Zentis und obendrauf kommt noch Puderzucker. Weil die Weihnachtsbäckerei
vor der Tür steht, hab ich das Törtchen auch noch verweihnachtlicht.
Das ist aber natürlich ganz optional. Die Friesentorte schmeckt das
ganze Jahr über so gut, dass ihr sie zu jeder Saison backen könnt.
Wenn’s eine Weihnachtstorte werden soll, mischt ihr unter die Streusel
einfach noch leckeres Lebkuchengewürz und Zimt. Und das Beste: das neue
Pflaumenmus im Glas von Zentis gibt es auch noch als Variante mit einer
großen Portion Zimt. Für alle, denen die Friesentorte jetzt immer noch
zu wenig weihnachtlich ist, der pudert die Torte bitte wie ich mit extra
viel Puderzucker(schnee). Überzeugt?<3

Einfache Torte statt Kuchen

Wieso ich von der Friesentorte mit Pflaumenmus so überzeugt bin, wo ich doch gar nicht so der Tortenmensch bin? Sie ist nicht nur lecker, nein, sondern auch noch wirklich easy! Tortenbacken ist eigentlich nicht meine allerallerliebste Lieblingsbeschäftigung beim Backen. Ich bevorzuge oft einfache richtig gute Kuchenklassiker, die ich schnell abwandeln kann und nicht wie bei vielen Tortenrezepten alles perfekt nach Rezept backen und aufeinander setzen muss.

Doch hier ist das glücklicherweise anders. Die Torte geht fast ein bisschen in Richtung Naked Cake oder Waffeltorte,
weil ihr einfach ein paar Böden backt, eine Sahne zubereitet und
Pflaumenmus aus dem Glas verwendet. Zur Abwechslung mal nicht
selbstgemacht. Ihr wisst ja, ich liebe selbstgemachtes Pflaumenmus,

ABER

  • nicht jeder hat einen Zwetschgenbaum im Garten
  • der selbstgemachte Zwetschgenmus-Vorrat ist aufgebraucht
  • das Aachener Pflümli von Zentis liebe ich
  • ihr könnt es einfach im Supermarkt kaufen und lagern
  • Die Zutaten für den Mürbeteig habt ihr sicherlich auch zuhause
  • Ohne Sahne im Kühlschrank würde was fehlen, oder?
  • manchmal muss es einfach schnell gehen und nach viel aussehen
  • spontane Gäste sind happy. Das schafft ihr mit meiner Friesentorte mit Pflaumenmus ganz einfach, schnell und vorallem lecker!
 

Eure Anna

*Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit Zentis entstanden. Lieben Dank für die köstliche Zusammenarbeit.

Friesentorte mit Pflaumenmus
Rezept für Friesentorte

Rezept für: Einfache Friesentorte mit Pflaumenmus

Print Friendly, PDF & Email

Kategorie: Torte

Backzeit: ca. 16-20 Minuten
200° Ober- und Unterhitze

Ergibt: Ø 24-26 cm Torte

270 g Mehl
180 g Butter, in Stückchen
40 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
1/2 TL Backpulver
1 Pck. Vanillezucker

100 g Butter, in Stückchen
70 g Zucker
150 g Mehl
1 Prise Meersalz
1 großzügige Prise Bourbon-Vanille, gemahlen
optional: 1 TL Lebkuchengewürz
optional: 1/2 TL Zimt

1 kleines Glas (195g) „Aachener Pflümli“ mit Zimt – Pflaumenmus von Zentis
Puderzucker

ca. 600 ml Sahne
1-2 Pck. Vanillezucker
1 Prise Bourbon-Vanille, gemahlen
1 Prise Zimt
1 Pckg. Sahnesteif

  1. Zuerst den Mürbeteig zubereiten. Dafür alle Zutaten in einer Schüssel verkneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 30-60 Minuten kühl stellen.
  2. Backofen auf 200 °C vorheizen. Nun Streusel zubereiten. Dafür alle Zutaten: Mehl, Zucker, Vanille, (Lebkuchengewürz), Zimt, Salz und kalte Butter in kleinen Stücken zuerst mit den Knethaken des Handrührgeräts und dann mit den Händen zu einem krümeligen Teig (Streusel) verkneten.
  3. Dann den Mürbeteig und den Streuselteig dritteln. Ein Mürbeteig Drittel auf einem mit Backpapier ausgelegten Springformboden ausrollen, nicht zu dünn. Anschließend mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit 1/3 der Streusel bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C 16-20 Minuten backen. Vom Boden lösen und auskühlen lassen. Aus dem restlichen Mürbeteig und Streuseln zwei weitere Böden backen. Einen der Böden schneidet ihr noch heiß in etwa 8-12 Tortenstücke.
  4. Sahne mit Vanille steif schlagen. Dann einen ausgekühlten Boden mit Pflaumenmus bestreichen. Einen Teil Sahne darauf verteilen und den zweiten Boden darauf setzen, diesen wieder mit Pflaumenmus bestreichen und Sahne darauf verteilen. Letzen Boden (den bereits vorgeschnittenen mit den Stücken) schräg darauf setzen. Bis zum Servieren kalt stellen oder direkt genießen und mit Puderzucker bestäuben.

Sag’s gerne weiter und teile das Rezept, damit noch
mehr Menschen an leckere Kuchen gelangen…

Diese Rezepte könntest du auch gerne mögen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.