Schokoladen und Beeren Babka

Mhhhh yummy

In Babka – ein traditionell mit Schokolade gefüllter flauschiger Hefezopf/Brioche– könnte man sich tatsächlich reinlegen! Nicht nur in den klassischen Schokoladen-Babka, sondern auch in den fruchtigen sommerlichen Beeren-Babka! Da beide Varianten so gut sind, kann ich euch keine vorenthalten. Und noch mehr Kreationen gibt es diesmal wieder von den vielen anderen Teilnehmern des Synchronbackens mit Zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf und Sandra von fromsgnuggskitchen.

Rezept für Schokoladen und Beeren Babka
Rezept für Schokoladen und Beeren Babka

Meine Babka Variationen

Das Rezept für die fruchtige Beeren-Babka kommt von Sandra von Le Pétrin. Gemeinsam haben wir den Grundteig zubereitet, der sich über Nacht sozusagen fast von alleine macht. Von der Konsistenz erinnert er etwas an einen Brioche Teig, aka das beste saftigste gefüllte Brioche ever!


Bei der Füllung haben alle Teilnehmer vom #snychronbackendasoriginal ganz unterschiedliche Kreationen zubereitet. Den einfachen Hefeteig knetet man am Besten am Vorabend nach und nach zusammen, gibt ihn dann in den Kühlschrank und kann dann am nächsten Tag noch fix die Füllungen machen, befüllen und nur noch einmal gehen lassen und ab in den Backofen.

Rezept für Schokoladen und Beeren Babka

Tipps für Babka

Wichtig ist es eigentlich nur, dass ihr beim Füllen, Schneiden und Umwickeln schnell arbeitet, da sich die “saftige” Beerenfüllung schnell aus dem Babka verabschiedet. Dann ab in die mit Backpapier ausgelegte Backform und nochmal schön gehen lassen, muss auch gar nicht perfekt “gewickelt” sein, denn das verbäckt sich ganz wunderbar, wie ihr sehen könnt. Die zweite Füllung mit Schokolade und Haselnüssen ist auch soo gut, für alle Schokoladenfans perfekt geeignet, außerdem lässt sie sich einfacher verarbeiten, da sie schneller fest wird.

Sommerliche Beeren-Babka oder Schokoladen-Babka
– ich habe ja wirklich überlegt euch nur ein Rezept zu zeigen, aber da
auch alle Testesser sich nicht auf eine der beiden Varianten festlegen
konnten, solltet auch ihr einfach beide testen, lohnt sich sehr!

Ich wünschte ja ich hätte jetzt noch ein Stückchen Babka, aber das tolle Rezept wird es garantiert bald wieder geben. Danke an Zorra und Sandra fürs Organisieren des gemeinsamen Backens, es ist immer wieder ein riesen Spaß!

Gemeinsames Babka backen!

Ich bin gespannt, was die anderen noch so kreiert haben und schaue direkt vorbei, ihr auch?

zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Britta von Backmaedchen 1967
Caroline von Linal’s Backhimmel
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
Petra von Obers trifft Sahne
Johanna von Dinkelliebe | Backblog Foodblog Genussblog
“Tanja von Tanja’s “”Süß und Herzhaft””
Tina von Küchenmomente
Britta von Brittas Kochbuch
Simone von zimtkringel
Bettina von homemade & baked
Tamara von Cakes, Cookies and more
Sandra von From-Snuggs-Kitchen
Birgit von Birgit D
Birgit M. von Backen mit Leidenschaft
Katrin von Summsis Hobbyküche
Conny von Mein wunderbares Chaos
llka von Was machst du eigentlich so?!
Eva von evchenkocht
Katja von Kaffeebohne
Martha von Bunte Küchenabenteuer
Yvonne von Rezepttagebuch
Simone von Deliciousdishesaroundmykitchen
Geri von Lecker mit Geri

 

Habt noch eine schöne Woche.

Eure Anna

Rezept für Schokoladen und Beeren Babka
Rezept für Schokoladen und Beeren Babka

Rezept für: Schokoladen Babka und Beeren Babka

Print Friendly, PDF & Email

Kategorie: Hefegebäck

Backzeit: 25-35 Minuten

Ergibt: 2 Kastenformen

Rezept für Schokoladen und Beeren Babka

480 g Weizenmehl
20 g Puddingpulver (oder Stärke)
5 g Salz
60 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
15 g Frischhefe
100 g lauwarmes Wasser
150 g Milch
1 Ei (M)
Fein geriebene Schale von ½ Zitrone
90 g Butter

90 g Blaubeeren (a)
30 g Zucker
12 g Wasser
7 g frisch gepresster Zitronensaft
60 g Blaubeeren (b)
30 g Himbeeren oder Johannisbeeren
Fein geriebene Schale von ½ Zitrone
Eigelb mit 4 EL Milch (zum Einstreichen

75 g Gute Zartbitterschokolade
6o g Butter
1 EL Puderzucker
1 PK Vanillezucker
50 g Haselnüsse, gehackt

  1. Für den Babkateig alle Zutaten außer Butter in die Schüssel der Küchenmaschine geben oder mit den Knethaken des Handrührgeräts kneten bis der Teig zusammenkommt und anfängt Spannung aufzubauen.
  2. Butter stückweise in 3 bis 4 mal zugeben und jeweils unterkneten lassen. Nicht erschrecken, der Teig wird weicher, trotzdem kein zusätzliches Mehl beigeben. Sobald die Butter im Teig ist, Teig für 10 Minuten kneten. Der Teig wird immer glatter, beim Berühren mit den Fingern bleibt er aber immer noch etwas kleben.
  3. Den Teig in eine leicht geölte Schüssel geben, zudecken und ca. 1 Stunde bei Raumtemperatur ruhen lassen. Danach den Teig entgasen indem man ihn mit der Hand flach drückt. Schüssel wieder abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  4. Am nächten Tag. Für die Beerenfüllung:​ Alle Beeren waschen, abtropfen lassen. Blaubeeren (a)in einen mittelgroßen Topf geben. Zucker, Wasser und frisch gepressten Zitronensaft hinzufügen und bei mittlerer Hitze etwa 10 bis 12 Minuten köchelnlassen, bis die Blaubeeren zu platzen beginnen und der Saft ein wenig sirupartigwird. Nun die Blaubeeren (b) und die Himbeeren oder Johannisbeeren sowie die fein geriebene Zitronenschale zugeben und 5 bis 8 Minuten weiter köcheln lassen, dabei umrühren. Sobald die Sauce dicker wird, vom Herd nehmen in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.

    Für die Schokofüllung: Schokolade und Butter über einem Wasserbad langsam erhitzen. Vom Herd nehmen, Puderzucker und Vanille unterrühren. Abkühlen lassen und beiseite stellen.

  5. 2 Kastenformen mit 30 cm Länge mit Backpapier auslegen und mit Butter ausstreichen. Formen der Babkas:​ Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in 2 gleichgrosse Stücke teilen. Ein Stück bis zum Formen in den Kühlschrank stellen.
  6. Das andere Stück auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 35 x 30 cm ausrollen. Die Menge Beerenfüllung auf dem Teig verteilen dabei einen Rand von 2 cm frei lassen. Den Teig aufrollen, die Rolle gut verschliessen. Diese Rolle in den Kühlschrankoder besser für ca. 15 Minuten in den Gefrierer stellen. In der Zwischenzeit mit dem anderen Teigstück gleich verfahren, aber mit der Schokofüllung füllen wenn ihr mögt. Dafür die ausgerollte Babka mit Schokofüllung bestreichen und Haselnüssen bestreuen, einrollen und in den Kühlschrank stellen.

Sag’s gerne weiter und teile das Rezept, damit noch
mehr Menschen an leckere Kuchen gelangen…

Diese Rezepte könntest du auch gerne mögen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.