Apfelkuchen und Zwetschgenkuchen mit Zwillingsteig

So lecker im Spätsommer oder Herbst!

Die ersten Frühäpfel fallen im Garten vom Baum und es gibt noch keinen Kuchen fürs Wochenende. Ganz schnell ändern. Okay, aber welchen Teig? Mürbeteig und Hefeteig, das sind die beiden absoluten Lieblingskuchenteige der Familie, schwierige Entscheidung also. Wieso dann nicht einfach beides vereinen in einem absolut leckeren Zwillingsteig. So muss man sich nicht gegen oder für einen Teig entscheiden, sondern kann den absolut besten Kuchen genießen und alle lieben ihn! Weils ja gerade nicht nur leckere Äpfel gibt, sondern auch endlich wieder Zwetschgen Saison haben, hab ich auch einfach beides verwendet und obendrauf natürlich feine Butter-Zimt-Streusel, klar!

Köstlicher Sommerkuchen

So ein besonderer Kuchen mit einem Zwillingsteig, der übrigens ganz ganz einfach funktioniert, musste einfach draußen fotografiert werden, direkt unter dem Frühapfelbaum. Also hab ich Kuchen, Teller und Kamera gepackt und mich in der Wiese unter dem Apfelbaum inspirieren lassen.

Hefeteig liebt Mürbeteig

Zwei so unterschiedliche Teige, die aber miteinander so gut harmonieren, hätts auch nicht geglaubt aber jetzt mag ich die Mischung aus beiden um einiges lieber als Hefeteig oder Mürbeteig. Während der Hefeteig es schön warm mag und in Ruhe aufgeht, kann der Mürbeteig im Kühlschrank ruhen und nebenher können noch die Strusel zubereitet werden, Obst geerntet werden und dann fügt ihr einfach Mürbe- und Hefeteig zusammen und macht den Kuchen fertig, so schnell gehts! Und der Teig ist so schön fluffig buttrig!

Zwetschgenkuchen oder Apfelkuchen Klassiker oder nicht?

Der perfekte Kuchen um es allen recht zu machen oder für die die sich einfach nicht entscheiden können. Und falls ihr doch lieber Lust auf denKlassiker Zwetschgendatschi mit Hefeteig  oder Zwetschgenkuchen mit Mürbeteig oder gedeckten Apfelkuchen Lust habt, könnt ihr natürlich auch haben!

Habt einen ganz schönen Sonntag!

Alles Liebe,

Anna

Rezept für: Apfelkuchen und Zwetschgenkuchen mit Zwillingsteig

Print Friendly, PDF & Email

Kategorie: Kuchen

Backzeit: ca. 35-40 Minuten
175° Ober-und Unterhitze

Ergibt: 1 Backform 20×40 cm ca.

275 g Weizenmehl
1 Packung Trockenhefe
30 g Zucker
1 Bio-Ei
1 kleine Prise Salz
1 TL Bio-Zitronenabrieb
75 ml Sahne
75 ml Milch
40 g Butter

130 g Weizenmehl
30 g Zucker
1 Prise Meersalz
1 PK Vanillezucker
1 kleines Bio-Ei
50 g Butter

140 g Butter
140 g Zucker

ca. 200 g Weizenmehl
Prise Echte Bourbon-Vanille
1 Prise Meersalz
große Prise Zimt

ca. 500-700 g (nach Gefühl) Lieblingsobst Zwetschgen oder Äpfel

  1. Zuerst den Hefeteig zubereiten. Dafür Milch, Sahne in einem kleinen Topf langsam nach und nach lauwarm erhitzen (nicht kochen!) und dann die Butter noch in den Topf geben und darin schmelzen lassen.
  2. Mehl und Trockenhefe mischen, dann die Sahne-Milch-Butter-Masse unterkneten, dann die restlichen Zutaten hinzugeben und ein paar Minuten weiter kneten bis ein schöner geschmeidiger Teig entsteht.
  3. Den Hefeteig ca. 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit Obst ernten, waschen. Äpfel in Scheiben schneiden, Zwetschgen halbieren und einschneiden.
  4. Knetteig zubereiten, dafür alle Zutaten verkneten. Streuselteig in einer extra Schüssel zubereiten. Dafür alle Zutaten verkneten, gegebenfalls noch etwas mehr Mehl hinzugeben.
    Dann kurz den Hefeteig und Knetteig miteinander verkneten.
  5. Den Zwillingsteig mit Mehl ausrollen, in eine ca. 20×40 cm große Backform geben, euer Lieblingsobst darauf verteilen und die Streusel darüber streuen. Wenn ihr mögt könnt ihr aber auch zwei kleinere Formen verwenden und zwei Kuchen backen. Nach der Hälfte der Backzeit könnt ihr optional noch Mandelblättchen über den Kuchen streuen.
  6. Ca 35-45 Minuten bei 160 Grad Heißluft backen. Genießen

Sag’s gerne weiter und teile das Rezept, damit noch
mehr Menschen an leckere Kuchen gelangen…

Diese Rezepte könntest du auch gerne mögen:

Kooperation – Du und ich?