Rezept für Hefeschnecken mit Zwetschgen und Zimt-Zucker

Mhhhh yummy

Auch wenn der Sommer bitte noch ein bisschen bleiben soll, steigt mit diesen saftigen Hefeschnecken mit Zwetschgen und Zimt-Zucker schon ein klein wenig die Vorfreude auf den Herbst! (oder sagen wir lieber Spätsommer?!)

Rezept für leckere Hefeschnecken mit Zwetschgen

Zwetschgensaison

Endlich wieder Zwetschgenzeit. Der Zwetschgenbaum ist dieses Jahr voll mit den schönsten blau-lila-farbenen Zwetschgen und ich kann mich gar nicht entscheiden, was ich damit alles backen soll. Klassischer Zwetschgen Rohrnudeln mit Streusel ist natürlich immer eins der ersten Rezepte, die zur Zwetschgensaison gebacken werden. Genauso gerne mögen wir aber auch Zwetschgen Rohrnudeln. Und Zwetschgen Rohrnudeln stehen auch ganz hoch im Kurs!

Rezept für leckere Hefeschnecken mit Zwetschgen

Hefeschnecken mit Zwetschgen und Zimt-Zucker

Da ich nun fast alle Zwetschgen Klassiker schon gebacken habe, gibt’s heute den Zwetschgenkuchen mal in geliebter Hefeschnecken mit ZwetschgenVariante. Na wie klingt das für euch? Saftiger schneller Hefeteig wird mit einer Butter-Zimt-Zucker-Mischung bestrichen und mit klein geschnittenen frischen Zwetschgen befüllt. Dann ganz einfach wie Zimtschnecken zusammengerollt in Schnecken geschnitten und in eine schön ausgebutterte Backform oder aufs Backblech gelegt und gebacken. Nach Belieben könnt ihr die Hefeschnecken mit Zwetschgen noch mit weiterem Zimt-Zucker bestreuen, mit Zuckerguss bestreichen oder einfach so genießen.

Ich hoffe ja ihr habt alle Zutaten dafür und könnt heute auch in den Geschmack dieser köstlichen fluffigen Hefeschnecken mit Zwetschgen Füllung kommen! <3

Mein Hefeschnecken mit Zwetschgen Tipp: die Backform schön ausgiebig einbuttern für extra Saftigkeit und die Zwetschegen Hefeschnecken unbedingt lauwarm genießen!

Rezept für leckere Hefeschnecken mit Zwetschgen

Rezept für: Rezept für Hefeschnecken mit Zwetschgen und Zimt-Zucker

Print Friendly, PDF & Email

Kategorie: Kuchen, Hefegebäck

Backzeit: ca. 25-30 min.
| 160 Grad Heißluft

Ergibt: 1 kleines Backblech oder 1 Auflaufform (M)

Rezept für leckere Hefeschnecken mit Zwetschgen

500 g Weizenmehl
200 ml Milch
50 g Butter (weich)
1 Prise Salz
60 g Zucker
1/2 Päckchen Frische Hefe

80 g Butter (weich, fast flüssig)
100 g Brauner Zucker
1 Prise Vanille
1 EL Zimt
ca. 400 g Zwetschgen (entsteint gewogen)
Etwas Butter für die Backform

  1. Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen.
  2. Zuerst bereiten wir den Hefeteig zu. Dafür die 200 ml. Milch im Topf lauwarm erhitzen, vom Herd ziehen und das halbe Hefepäckchen darin auflösen. In eine Rührschüssel das Mehl abwiegen, eine Mulde formen und die Milch-Hefemischung hineingießen, etwas Zucker darüber streuen und das ganze mit einem Geschirrtuch für etwa 10 Minuten abdecken (bis sich ein paar Hefebläschen gebildet haben) Nun die restlichen Zutaten ( 50 g weiche Butter, 1 Bio-Ei, 1 Prise Salz, 60 g Zucker hinzugeben und alles einige Minuten mit den Knethaken zu einem schönen Teig verkneten. Zu einer Kugel formen und mit einem Geschirrtuch für etwa 45 Minuten abdecken.
  3. In der Zwischenzeit können wir die Füllung vorbereiten. Dafür die 80 g Butter kurz erwärmen, sodass sie fast flüssig ist, 100 g braunen Zucker, etwas Vanille und 1 EL Zimt untermischen und in einer Schüssel durchrühren. Beiseite stellen.
  4. Die Zwetschgen waschen entkernen und ca. 400 g davon abwiegen und kleinschneideln.
  5. Den aufgegangen Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig und nicht allzu dünn ausrollen, dann gibt’s weniger aber dafür dickere saftigere Hefeschnecken! Den ausgerollten Hefeteig mit der Butter-Zimt-Zucker-Mischung bestreichen, die klein geschnittenen Zwetschgen darauf verteilen. Dann von der langen Seite her aufrollen und anschließend mit einem möglichst schargen Messer gleichmäßig breite Hefeschnecken abschneiden. In eine mit etwas Butter ausgefettete Backform legen, mit einem Tuch abdecken und nochmal ca. 15 Minuten gehen lassen.
  6. Hefeschnecken in den heißen Ofen schieben und für ca. 25-30 Minuten backen.

Sag’s gerne weiter und teile das Rezept, damit noch
mehr Menschen an leckere Kuchen gelangen…

Diese Rezepte könntest du auch gerne mögen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.